Sigma 18-35mm mit Fokalreduktor oder doch auf das 10-25mm 1.7 warten?

Hier geht`s um die "Augen" für die Lumix G-, GH-, GF- und GX-Modelle. Alles rund um die Micro-Four-Thirds-Linsen von Panasonic, Olympus, Leica, Voigtländer und Co.
vomdach
Beiträge: 28
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 06:46

Sigma 18-35mm mit Fokalreduktor oder doch auf das 10-25mm 1.7 warten?

Beitrag von vomdach » Samstag 22. Dezember 2018, 19:40

Ich weiß, es ist zu diesem Zeitpunkt natürlich Quatsch, über noch nicht verfügbare Objektive zu spekulieren. Aber in der konsumfreudigsten Zeit des Jahres wird man ja wohl ein paar G.A.S.-Gedanken haben dürfen :D

Irgendwer, der Erfahrungen mit dem Sigma auf dem Viltrox-Adapter hat? Taugt die Kombi? Oder muss es doch Metabones sein? ODER muss man auf die neue Linse warten?

Schonmal frohe Festtage!
G81 • Laowa 7.5mm f/2.0 • DJI 15mm f/1.7 • Pana 25mm f/1.4 • Pana 12-35mm f/2.8 • Pana 35-100mm f/2.8 • TZ9
(RIP: FZ28 • G1 • G6 • Pana 14-45mm • Pana 45-200mm • Oly 45mm f/1.8 • Pana 25mm f/1.7 • Pana 14-140mm • Pana 12-60mm f/3.5-5.6)

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3605
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Sigma 18-35mm mit Fokalreduktor oder doch auf das 10-25mm 1.7 warten?

Beitrag von mopswerk » Samstag 22. Dezember 2018, 21:04

vomdach hat geschrieben:
Samstag 22. Dezember 2018, 19:40
Taugt die Kombi? Oder muss es doch Metabones sein? ODER muss man auf die neue Linse warten?
Hängt alles davon ab, was Du willst ... also alles Fragen, die wohl nur Du Dir selber beantworten kannst ;) ! Ich glaube, vom Formfaktor her ist das 18-35 wohl eher nur was für Bodybuilder und solche, die sich die Portabilität des MFT Systems zerschiessen wollen, andererseits wird das neue 10-25 wohl auch nicht gerade klein ausfallen (siehe viewtopic.php?f=9&t=44201#p586659 ) :roll:
Warten auf frohe Tage ist doch das Schönste ...
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Benutzeravatar
sardinien
Beiträge: 1501
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 15:53

Re: Sigma 18-35mm mit Fokalreduktor oder doch auf das 10-25mm 1.7 warten?

Beitrag von sardinien » Samstag 22. Dezember 2018, 22:56

vomdach hat geschrieben:
Samstag 22. Dezember 2018, 19:40
Irgendwer, der Erfahrungen mit dem Sigma auf dem Viltrox-Adapter hat? Taugt die Kombi? Oder muss es doch Metabones sein?
Das Sigma f/1.2 12.5-25 mm (Werte mit Viltrox) setze ich an der GX8 für Fotos ein und an der GH5 für lowlight Video. Es wird nur der AF-S unterstützt . Postfokus funktioniert ebenfalls. Der AF-S ist träge, die optische Leistung in Ordnung.

F/1.2 als Zoom von 12.5-25 mm eröffnet Perspektiven bzw. Gelegenheiten Motive abzulichten, die Eindruck hinterlassen.

Gewicht ist für mich kein Problem, da ich viele meiner Aufnahmen mit:

GH5 f/2.8 200 mm
G9 100-400 mm
GX8 f/1.2 42,5/76,5 mm + f/1.2 12.5-25 mm

belichte.

Das 10-25 mm findet wohl nicht zu mir, da mir die f/1.2 gefallen. Es gibt Einsätze, da bin ich mit meinen 3 GX Cams unterwegs und zwar mit:
f/2.8 12-35 oder f/1.2 12.5-25 + f/2.8 35-100
f/1/8 8 mm fish
Servus Gerd
LX 100 + G9 + GH5 + GX8/80 + f/1.8 8mm fish + 15mm + f/1.7 25mm + f/1.2 42,5mm + f/2.8 60mm macro + f/1.8 75mm + f/2.8 200mm + f/4 280mm + f/4 7-14 + f/2.8 12-35 I + f/2.8 35-100 II + 14-140 II + 100-400

vomdach
Beiträge: 28
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 06:46

Re: Sigma 18-35mm mit Fokalreduktor oder doch auf das 10-25mm 1.7 warten?

Beitrag von vomdach » Dienstag 25. Dezember 2018, 07:16

Danke schon mal. Auf dem Papier klingen 12,5 - 25mm bei f/1.2 sehr gut. Wenn dann noch der Viltrox-Adapter was taugen würde, wäre das Ganze vermutlich sogar günstiger als das angekündigte 10-25mm.

Ich habe aber noch kein richtiges Gefühl dafür, welche Einschränkungen die Adapter generell in der Praxis mit sich bringen und insbesondere, ob der Viltrox taugt, obwohl er so viel günstiger ist, als der Metabones. In Kombination mit dem Metabones ist mir das Ganze wohl zu teuer...
G81 • Laowa 7.5mm f/2.0 • DJI 15mm f/1.7 • Pana 25mm f/1.4 • Pana 12-35mm f/2.8 • Pana 35-100mm f/2.8 • TZ9
(RIP: FZ28 • G1 • G6 • Pana 14-45mm • Pana 45-200mm • Oly 45mm f/1.8 • Pana 25mm f/1.7 • Pana 14-140mm • Pana 12-60mm f/3.5-5.6)

pfau
Beiträge: 58
Registriert: Sonntag 30. Oktober 2016, 18:21

Re: Sigma 18-35mm mit Fokalreduktor oder doch auf das 10-25mm 1.7 warten?

Beitrag von pfau » Freitag 28. Dezember 2018, 23:08

Zunächst einmal entschuldige ich mich, dass ich die Frage erst jetzt nach den Feiertagen gesehen habe. Ich kann zum 18-35 mm f1.8 Art von Sigma an sich bislang Positives berichten. Ein Freund verwendet es seit Jahren an einer Canon und hat es mir im Vormonat geborgt. Den Viltrox-Adapter habe ich wiederum von einem Kollegen leihweise bekommen. :D Zusammenfassend habe ich nicht viel Zeit zum Testen gehabt, aber die Ergebnisse haben gepasst und ich plane, mir die Kombi im neuen Jahr zuzulegen. :)

Benutzeravatar
sardinien
Beiträge: 1501
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 15:53

Re: Sigma 18-35mm mit Fokalreduktor oder doch auf das 10-25mm 1.7 warten?

Beitrag von sardinien » Samstag 29. Dezember 2018, 07:38

Über die Feiertage hatte ich das Sigma mit Viltrox an der GH5 auch im Fotoeinsatz. Der AF-S ist dabei etwas treffsicherer und flinker als mit der GX8.

Werde die nächsten Tage in meinem SKF Thread zu dieser Combi weitere Aufnahmen zeigen.
Servus Gerd
LX 100 + G9 + GH5 + GX8/80 + f/1.8 8mm fish + 15mm + f/1.7 25mm + f/1.2 42,5mm + f/2.8 60mm macro + f/1.8 75mm + f/2.8 200mm + f/4 280mm + f/4 7-14 + f/2.8 12-35 I + f/2.8 35-100 II + 14-140 II + 100-400

SteffK
Beiträge: 361
Registriert: Donnerstag 4. Mai 2017, 07:45

Re: Sigma 18-35mm mit Fokalreduktor oder doch auf das 10-25mm 1.7 warten?

Beitrag von SteffK » Dienstag 22. Januar 2019, 09:13

Ich stand vor derselben Frage und kurz vor dem Kauf Sigma/Adapter für GH5 kam Panasonic mit der Ankündigung des 10-25mm/1.7.

Das Innehalten war aber nur kurz. Erstens wollte ich das Sigma/Adapter bzw. was super lichtstarkes mit Zoom jetzt und nicht "irgendwann". Zweitens dürfte das 10-25mm/1.7 zu den Premium Linsen bei Panasonic zählen und ich kalkuliere mit mind. 1.500 Euro, eher mehr. Drittens wird jede Menge Glas verbaut sein und gewichtsmäßig kein Unterschied zum Sigma gegeben.

So hab ich mir für zusammen 800 Euro die Sigma/Adapter Kombi geholt und bin damit sehr zufrieden. Der Viltrox mag laut Testberichten offenblendig leichte Schwächen zum Metabones haben, den er aber abgeblendet sogar in der Bildqualität überholt, aber bei 600 Euro Unterschied nehme ich die leichten Schwächen allemal in Kauf. Sonst gibt es nichts zu meckern.

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9485
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Sigma 18-35mm mit Fokalreduktor oder doch auf das 10-25mm 1.7 warten?

Beitrag von Jock-l » Dienstag 22. Januar 2019, 11:04

Ja, das geistert als preisgünstige Alternative immer wieder in meinem Kopf herum, Spuken wäre auch eine passendere Umschreibung... ;)

Zumal sich ein solcher Adapter auch anbietet, wenn ich weiterhin plane ein Sigma 150-600mm für BIF einzusetzen- nur nochmal für das richtige Mitlesen, es ist der EF-M1 Adapter, richtig ?

800/850 Euro gegen mögliche 1500/1600 Euro und weitere Spielräume der Blenden klingt ja vernünftiger, ebenso die Überlegung der weiteren Verwendung des Adapters für Telefotografie...

Ich schaue erstmal rüber zu Gerds Thread, das wird GAS beflügeln :D
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

SteffK
Beiträge: 361
Registriert: Donnerstag 4. Mai 2017, 07:45

Re: Sigma 18-35mm mit Fokalreduktor oder doch auf das 10-25mm 1.7 warten?

Beitrag von SteffK » Dienstag 22. Januar 2019, 12:36

Ich habe den EF-M2 Adapter. Der EF-M1 ist nur kein Focal Reducer, sonst soweit gleich. Beim EF-M2 funktionieren EF-S Objektive nicht offiziell.

Bzgl. Leica 10-25mm/1.7 sind die 1500 Euro + X natürlich nur eine Schätzung meinerseits, kann sein dass das Ding für 999 Euro kommt und sich mancher dann ärgert, dass er/sie Adapter + Sigma gekauft hat. Aber realistisch erwarte ich so einen Preis nicht. Panasonic ist ja bekannt für seine Preisgestaltung und alles deutlich unter 1500 Euro für diese Linse wäre für mich eine Sensation und die Wahrscheinlichkeit dafür halte ich sehr gering, weil es unter den Premium Linsen bei Panasonic (wie dem Nocticron oder dem 50-200) bis 2019 noch keine Preissensation gab.

Schlussendlich eröffnet der Adapter natürlich wie Du schon sagst weitere interessante Alternativen. Ich schleiche seitdem um das 50-100/1.8 Sigma herum, was zu einem unglaublichen 35-70 (70-140)/1.2 am M2 mutiert und locker 3 Leica Festbrennweiten mit ähnlicher Lichtstärke ersetzt, aber nicht die dafür notwendige Fototasche :lol: . Kostenmäßig nen Brocken (aber im Vergleich zu Leica fast günstig zu nennen) und vom Gewicht/Umfang sowieso. Klar ein 100% Stativ Objektiv (1,4kg), sofern man nicht Fitnesstraining und filmen bei freihand verbinden will.

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 9485
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Sigma 18-35mm mit Fokalreduktor oder doch auf das 10-25mm 1.7 warten?

Beitrag von Jock-l » Dienstag 22. Januar 2019, 14:11

Du hast schon recht, wir bewegen uns da in gedanklichen Rahmen im vierstelligen Bereich...

(Und Danke für den Hinweis zum EF-M1 und M2, da war ich vormittags zu kurz denkend- das eine ist der Focalreducer, das andere AF-taugliche Adaption an MFT; ich hatte versehentlich beide Themen vermischt ;)).
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
sardinien
Beiträge: 1501
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 15:53

Re: Sigma 18-35mm mit Fokalreduktor oder doch auf das 10-25mm 1.7 warten?

Beitrag von sardinien » Dienstag 22. Januar 2019, 14:39

Nach meinen Erfahrungen mit dem f/1.2.12.5-25 mm habe ich das Pana f/1.7 10-25 mm noch nicht abgehakt. Der eingeschränkte Sigma AF vermasselt einem doch so manche Aktion Aufnahme (Kinder.......).

Die Abbildungsqualität des Sigma bei f/1.2 hat noch Luft nach oben, im Vergleich zum f/1.2 42,5/76,5 mm.

Beeindruckend beim Sigma ist die Gegenlichteignung incl. Blendensternen und die Bildgestaltung durch f/1.2.
Servus Gerd
LX 100 + G9 + GH5 + GX8/80 + f/1.8 8mm fish + 15mm + f/1.7 25mm + f/1.2 42,5mm + f/2.8 60mm macro + f/1.8 75mm + f/2.8 200mm + f/4 280mm + f/4 7-14 + f/2.8 12-35 I + f/2.8 35-100 II + 14-140 II + 100-400

Seb

Re: Sigma 18-35mm mit Fokalreduktor oder doch auf das 10-25mm 1.7 warten?

Beitrag von Seb » Mittwoch 23. Januar 2019, 19:28

Sigma 18-35mm mit Fokalreduktor oder doch auf das 10-25mm 1.7 warten?
Warte auf das 10-25mm 1.7,sollte es den preislichen Rahmen sprengen kannst du dir immer noch das Sigma kaufen.
Ich jedenfalls geduldige mich bis dahin,vor deiner Frage stand ich nämlich auch noch vor kurzem:-)
Grüße

SteffK
Beiträge: 361
Registriert: Donnerstag 4. Mai 2017, 07:45

Re: Sigma 18-35mm mit Fokalreduktor oder doch auf das 10-25mm 1.7 warten?

Beitrag von SteffK » Montag 28. Januar 2019, 08:13

sardinien hat geschrieben:
Dienstag 22. Januar 2019, 14:39
Die Abbildungsqualität des Sigma bei f/1.2 hat noch Luft nach oben, im Vergleich zum f/1.2 42,5/76,5 mm.
Der Vergleich ist aber nicht ganz fair und das weißt Du hoffentlich auch. Physikalisch bedingt sind die langen Festbrennweiten bei sehr offenen Blenden immer im Vorteil, vor allem was die Ecken des Bildes angeht. Im mittleren Bildbereich kann das Sigma allemal mithalten, zu den Rändern hin ist es mit 1.2 nicht ganz so gut. Das liegt aber an den unterschiedlichen Brennweiten.

Benutzeravatar
sardinien
Beiträge: 1501
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 15:53

Re: Sigma 18-35mm mit Fokalreduktor oder doch auf das 10-25mm 1.7 warten?

Beitrag von sardinien » Montag 28. Januar 2019, 09:30

SteffK hat geschrieben:
Montag 28. Januar 2019, 08:13
Der Vergleich ist aber nicht ganz fair und das weißt Du hoffentlich auch. Physikalisch bedingt sind die langen Festbrennweiten bei sehr offenen Blenden immer im Vorteil, vor allem was die Ecken des Bildes angeht. Im mittleren Bildbereich kann das Sigma allemal mithalten, zu den Rändern hin ist es mit 1.2 nicht ganz so gut. Das liegt aber an den unterschiedlichen Brennweiten.
Vergleiche ich mein Sigma bei ~ f/1.7 mit f/1.7 15 mm und f/8 8 mm im mittleren Bereich, liegen die nativen MFT Objektive sichtbar vorne. Da die GH5 bei Videos nicht cropt, können die Rand Verzeichnungen des Sigmas zum Problem werden. Korrekte horizontale und vertikale Ausrichtung ist Pflicht.

Deine Aussage: "im mittleren Bildbereich kann das Sigma allemal mithalten" deckt sich nicht mit meinen Erfahrungen.
Servus Gerd
LX 100 + G9 + GH5 + GX8/80 + f/1.8 8mm fish + 15mm + f/1.7 25mm + f/1.2 42,5mm + f/2.8 60mm macro + f/1.8 75mm + f/2.8 200mm + f/4 280mm + f/4 7-14 + f/2.8 12-35 I + f/2.8 35-100 II + 14-140 II + 100-400

Benutzeravatar
sardinien
Beiträge: 1501
Registriert: Sonntag 15. April 2012, 15:53

Re: Sigma 18-35mm mit Fokalreduktor oder doch auf das 10-25mm 1.7 warten?

Beitrag von sardinien » Montag 28. Januar 2019, 11:28

sardinien hat geschrieben:
Montag 28. Januar 2019, 09:30
Vergleiche ich mein Sigma bei ~ f/1.7 mit f/1.7 15 mm und f/8 8 mm im mittleren Bereich, ....
Leider unterlief mir ein Schreibfehler. Falsch: f/8 8 mm, richtig: f/1.8 8 mm.
Servus Gerd
LX 100 + G9 + GH5 + GX8/80 + f/1.8 8mm fish + 15mm + f/1.7 25mm + f/1.2 42,5mm + f/2.8 60mm macro + f/1.8 75mm + f/2.8 200mm + f/4 280mm + f/4 7-14 + f/2.8 12-35 I + f/2.8 35-100 II + 14-140 II + 100-400

Antworten