Spiegellose im Aufwind

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die Micro-Four-Thirds-Modelle der Lumix G-, GH-, GF- und GX-Reihe.
Benutzeravatar
Frank Spaeth
Administrator
Beiträge: 5265
Registriert: Mittwoch 2. Februar 2011, 16:00
Wohnort: Lüneburger Heide
Kontaktdaten:

Spiegellose im Aufwind

Beitrag von Frank Spaeth » Montag 13. Februar 2012, 16:59

photoscala berichtet heute von den aktuellen CIPA-Zahlen zum Thema Systemkameras: http://www.photoscala.de/Artikel/Der-Ka ... im-Aufwind
Ihr seht: Eure Lumix G-Modelle (und die anderen Spiegellosen) haben Zukunft ;)
Aber das wussten wir ja bereits ;) ;) ;)
Grüße
Frank Späth
lumix-forum
Neu! Meine Bücher online lesen: https://bit.ly/2BufyEW
Unser Flickr-Album: http://www.flickr.com/photos/lumixforum/
Unser Vimeo-Kanal: http://vimeo.com/user10418195/videos

Benutzeravatar
ehenkes
Beiträge: 803
Registriert: Samstag 14. Januar 2012, 23:11
Kontaktdaten:

Re: Spiegellose im Aufwind

Beitrag von ehenkes » Montag 13. Februar 2012, 18:26

Nur kann sich keiner die überteuerten Panasonic-Objektive dazu leisten. :mrgreen:

Übersicht: http://www.henkessoft.de/GH2/Bilder/Objektive.JPG :(
Canon 5D Mark III; Olympus OM-D; EF- (L, IS, USM), mFT-, M42-Objektive;
Canon Speedlite 600EX-RT; Metz 58 AF-2, Dörr DCF 50 Wi; Raynox 150,250,202

bilderknipser
Beiträge: 800
Registriert: Donnerstag 1. September 2011, 13:23
Wohnort: Frechen

Re: Spiegellose im Aufwind

Beitrag von bilderknipser » Montag 13. Februar 2012, 20:43

ehenkes hat geschrieben:Nur kann sich keiner die überteuerten Panasonic-Objektive dazu leisten
Doch, es gibt noch zu viele. erst wenn die versorgt sind, können wir mit normalen Preisen rechnen. Panasonic ist doch nicht blöd.
Gruß
Jochen
--
digital GX80 und Nikon D7000; analog Nikon F3, FM und F80, KB-Sucherkameras und Rollfilm-Klappkameras

Benutzeravatar
Lenno
Ehrenmitglied
Beiträge: 16973
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 11:13

Re: Spiegellose im Aufwind

Beitrag von Lenno » Montag 13. Februar 2012, 20:52

Also ich finde zwar auch das die Objektive teuer sind, aber nicht für überteuert.
Genau genommen sind sie kleine technische Wunderwerke, physikalisch an der Grenze des machbaren.

Wer ein gutes Glas will, wird auch gerne diesen Preis zahlen. Das sie nicht immer Lichtstark sind, ist der kleinen Größe geschuldet.
Natürlich könnte man diese bestimmt auch noch lichtstärker hinbekommen. Aber wenn euch schon die jetzigen zu teuer sind, dann möchte ich
nicht wissen was die lichtstarken dann kosten.

Ich freu mich auf jeden Fall auf das kommende Zoomobjektiv 30-100mm von Panasonic. Das soll ja endlich wohl ein bischen lichtstärker sein.

Hendock

Re: Spiegellose im Aufwind

Beitrag von Hendock » Montag 13. Februar 2012, 21:16

Lenno hat geschrieben:Ich freu mich auf jeden Fall auf das kommende Zoomobjektiv 30-100mm von Panasonic. Das soll ja endlich wohl ein bischen lichtstärker sein.
Ich auch! Ich auch! Ich auch! :mrgreen:

Benutzeravatar
available
Beiträge: 6392
Registriert: Samstag 27. August 2011, 11:36
Kontaktdaten:

Re: Spiegellose im Aufwind

Beitrag von available » Montag 13. Februar 2012, 23:02

ehenkes hat geschrieben:Nur kann sich keiner die überteuerten Panasonic-Objektive dazu leisten. :mrgreen:

Übersicht: http://www.henkessoft.de/GH2/Bilder/Objektive.JPG :(

Hallo ehenkes,

ich glaube, so funktioniert der Markt aber nicht.
Ich habe mich über Deine Tabelle amüsiert, weil ich auch immer irgendwelche Listen mache und natürlich zu meinen Lisnen auch eine habe.
Allerdings finde ich persönlich die Brennweitendarstellung nicht ganz treffend, da sie den Bereich der langen Brennweiten streckt und den der kurzen staucht.
In Richtung logarithisch wäre es meines Erachtens besser. Aber das nur um Rande, falls Du auch so ein "Spinner" bist wie ich ;)

Nochmal zurück. Ich denke die Panas verkaufen sich, da noch wenig Konkurenz am Markt ist auch zu etwas höheren Preisen noch ganz gut. Mal sehen wie das weitergeht.

Viele Grüße und gutes Licht

Andreas
Mein Flickr
G3/GH2/E-M1
Wali 7.5
Pan 7-14/14-42/1.2 42,5/45/100-300
Nokt 0.95/25
Oly 45/75/12-40/40-150
Zeiss 1.4/50/85
Canon 70-200
Leica Summicron-M 2/50
Zuiko FT 2/14-35/50/150
Elinchrom
Gorilla/Benro B0,Sirui T025/C10/N2004/K20x,Nodalninja, Pelicase

Benutzeravatar
ehenkes
Beiträge: 803
Registriert: Samstag 14. Januar 2012, 23:11
Kontaktdaten:

Re: Spiegellose im Aufwind

Beitrag von ehenkes » Dienstag 14. Februar 2012, 06:17

In Richtung logarithmisch wäre es meines Erachtens besser.
Könnte man mal probieren. :lol:
Zuletzt geändert von ehenkes am Dienstag 14. Februar 2012, 19:06, insgesamt 1-mal geändert.
Canon 5D Mark III; Olympus OM-D; EF- (L, IS, USM), mFT-, M42-Objektive;
Canon Speedlite 600EX-RT; Metz 58 AF-2, Dörr DCF 50 Wi; Raynox 150,250,202

Benutzeravatar
Helmut aus Köln
Beiträge: 78
Registriert: Sonntag 15. Januar 2012, 18:37

Re: Spiegellose im Aufwind

Beitrag von Helmut aus Köln » Dienstag 14. Februar 2012, 09:50

ehenkes hat geschrieben:Nur kann sich keiner die überteuerten Panasonic-Objektive dazu leisten. (
Schau dir mal zum Spaß die Preise der Leica M Objektive an. Anschließend fühlst du dich bei den Panasonic Preisen wieder pudelwohl, denke ich mal :-)

Gruß Helmut

Lithographin

Re: Spiegellose im Aufwind

Beitrag von Lithographin » Dienstag 14. Februar 2012, 10:12

Helmut aus Köln hat geschrieben:
ehenkes hat geschrieben:Nur kann sich keiner die überteuerten Panasonic-Objektive dazu leisten. (
Schau dir mal zum Spaß die Preise der Leica M Objektive an. Anschließend fühlst du dich bei den Panasonic Preisen wieder pudelwohl, denke ich mal :-)

Gruß Helmut
Na der Vergleich hinkt wohl etwas.
Mal abgesehen davon das die Leica M Vollformatobjektive sind. ;)

Cristina

martinf
Beiträge: 78
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2011, 08:17

Re: Spiegellose im Aufwind

Beitrag von martinf » Dienstag 14. Februar 2012, 19:11

Lithograph hat geschrieben:Mal abgesehen davon das die Leica M Vollformatobjektive sind. ;)
Was bedeutet, dass sie zwar einen größeren Bildkreis zeichnen müssen, aber gleichzeitig eine geringere Auflösung haben dürfen. Da sie zudem weder Autofokusmotoren noch elektromechanische Blendensteuerungen benötigen, müssten die M-Leicas doch eigentlich viel günstiger als die Pana-Leicas zu haben sein... ;)

Gruß, Martin

Benutzeravatar
esdeebee
Beiträge: 123
Registriert: Donnerstag 28. Juli 2011, 17:38

Re: Spiegellose im Aufwind

Beitrag von esdeebee » Dienstag 14. Februar 2012, 19:59

Schon spannend, wohin so ne Diskussion abdriftet.
Offenbar verkaufen sich die spiegellosen trotz der teuren Objektive wie geschnitten Brot :roll:

Ich seh´s positiv. Der wachsende Markt lockt ja zunehmend Fremdhersteller an. Was für den Kunden nur gut sein kann.
Erstens gibt´s mehr günstige Alternativen und das erhöht zweitens den Druck auf die Originalherstellerpreise

Benutzeravatar
ehenkes
Beiträge: 803
Registriert: Samstag 14. Januar 2012, 23:11
Kontaktdaten:

Re: Spiegellose im Aufwind

Beitrag von ehenkes » Dienstag 14. Februar 2012, 20:02

Der wachsende Markt lockt ja zunehmend Fremdhersteller an. Was für den Kunden nur gut sein kann. Erstens gibt´s mehr günstige Alternativen und das erhöht zweitens den Druck auf die Originalherstellerpreise.
Ja, hoffentlich. 8-)
Canon 5D Mark III; Olympus OM-D; EF- (L, IS, USM), mFT-, M42-Objektive;
Canon Speedlite 600EX-RT; Metz 58 AF-2, Dörr DCF 50 Wi; Raynox 150,250,202

Benutzeravatar
Markus B.
Beiträge: 687
Registriert: Donnerstag 13. Oktober 2011, 07:42
Wohnort: Kanton Bern

Re: Spiegellose im Aufwind

Beitrag von Markus B. » Dienstag 14. Februar 2012, 20:23

Alles ist relativ! Die Preise der Lumix G - Objektive sind angemessen - weder billig noch überteuert. Ich habe für das 7-14mm zwar 1500 Schweizerfranken bezahlt, aber wenn ich die Ergebnisse anschaue, ist diese Linse jeden Rappen wert - auch im Vergleich zu den entsprechendnen Vollformat-Objektiven von Nikon und Canon! Auch das 14-140er ist für ein 10fach Zoom sehr gut und deshalb ebenfalls seinen Preis wert. Man bekommt was man bezahlt - Qualität ist nicht zu Discountpreisen zu bekommen. Und gute Objektive überdauern mehrere Gehäuse, die auch nicht umsonst sind!

Gruss
Markus
Zwölf gute Fotos in einem Jahr sind eine gute Ausbeute
Ansel Adams

G9, 12-60/2.8-4.0, 8-18/2.8-4.0, 25/1.4, 42,5/1.2, 15/1.7, 17,5/0.95, 35-100/4.0-5.6

Lithographin

Re: Spiegellose im Aufwind

Beitrag von Lithographin » Dienstag 14. Februar 2012, 21:20

Hallo Markus !

Das mag jeder sehen wie sie/er will.
Wenn ich, mal abgesehen vom Stabilisator, das Olympus 14-150 und das Panasonic 14-140 vergleiche ist mir der Aufpreis von rund 350 Euro einfach zu viel und nicht nachvollziehbar.
Und ich habe das bekommen was ich bezahlt habe. Ein super Objektiv das mich auf der ganzen Linie überzeugt hat.

Hallo Martin !
Kann ich so nicht nachvollziehen da ja alle Vollformatobjektive deutlich teurer sind.
Aber wenn ich ein M-Objektiv in die Hand nehme und mit einer M9 fokussiere liegen da mehr als nur Welten dazwischen.
Ich kann das M-System einfach nicht mit mFT vergleichen.

Gruß, Cristina

mod_ebm
Beiträge: 148
Registriert: Samstag 28. Januar 2012, 21:23

Re: Spiegellose im Aufwind

Beitrag von mod_ebm » Dienstag 14. Februar 2012, 21:41

Ich denke, auch bei Panasonic ist es so: Man bekommt, was man zahlt; man zahlt für das was man bekommen möchte. Ich finde die Preise nicht überteuert, zumal auch Panasonic sich an Einsteiger und Profis wendet. 14-42 oder 14-45, 20/1.7 oder 25/1.4 und demnächst kommen die lichtstarken Zooms. Und wenn Panasonic nicht das Richtige hat, gibt es bestimmt etwas Passendes bei Olympus. Mal ganz ehrlich, welche Linse ist denn überteuert?

Antworten