Unstabilisierte Objektive an GM1

Hier gibt`s Infos und Diskussionen rund um die Micro-Four-Thirds-Modelle der Lumix G-, GH-, GF- und GX-Reihe.
Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 18377
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Unstabilisierte Objektive an GM1

Beitrag von Guillaume » Samstag 15. Juni 2019, 11:26

PhilmacFLy hat geschrieben:
Freitag 14. Juni 2019, 08:00
Servus,

ich bin seit kurzem zusätzlich zu meiner GX7 Besitzer einer GM1.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage für zukünftige Anschaffungen ob ich mir stabilisierte oder nicht stabilisierte Objektive kaufe (tamron 14-150 vs pana 14-140, oly 45 vs pana 42,5 um zwei zu nennen die so auf meiner Wunschliste stehen).
Ich frag mich jetzt wie viel macht den die Objektiv Stabilisierung überhaupt aus?

Gruß Phil
Ich möchte noch einmal auf Deine Eingangsfrage zurück kommen, denn Du stellst jeweils zwei Objektive (mit / ohne) Stabilisator nebeneinander, die Du Dir zulegen möchtest. Bei vorhandenen Kameras GX7 und GM1 sind das sehr berechtigte Fragen. Zu Deinen Kameras kann ich Dir nur zu den stabilisierten Objektiven raten. Die GM1 hat ja nun gar keinen IBIS und die GX7 hat einen nicht wirklich prickelnden 2 Achsen-Stabi eingebaut - ich weiß wovon ich spreche, da ich mit beiden Kameras schon einmal gearbeitet habe. So gut z.B. das Tamron 14-150mm ist, macht es eigentlich erst Spaß ab einer GX80. An der GX7 war es eher eine Quälerei (an einer GM1 würde ich gar nicht darüber nachdenken). Mit der GM1 und dem Oly 45mm habe ich auch Fotos gemacht - auch in der Dämmerung. Da sollte man schon eine ruhige Hand haben. Besser geeignet für die GM1 sowie auch für die GX7 wäre in Deinem Fall das Pana 42,5mm.
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Olympus E-PM2 / Sony RX100 M3
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Samyang sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

PhilmacFLy
Beiträge: 8
Registriert: Mittwoch 6. Mai 2015, 16:36

Re: Unstabilisierte Objektive an GM1

Beitrag von PhilmacFLy » Montag 17. Juni 2019, 09:53

Danke für die vielen tollen Antworten hat mir viel weiter geholfen.
Ich denke ich werde dann in Zukunft zu den stabilisierten Objektiven greifen :)

Benutzeravatar
Gamma-Ray
Beiträge: 257
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 17:16
Wohnort: Kempen am Niederrhein

Re: Unstabilisierte Objektive an GM1

Beitrag von Gamma-Ray » Samstag 20. Juli 2019, 21:39

In der Zeitschrift Fototest wird das Tamron 14-150 etwas besser bewertet, als das Pana.
Das setzt aber wohl auch voraus, dass es an einer Kamera mit Stabi angeschlossen ist.

Hat jemand das Tamron denn an einer G81 und damit gute Erfahrungen?
Es ist ja auch neu etwas günstiger zu haben als das Pana.

Eigentlich müsste es an einer G81 ja kaum Verwackler geben.
Beste Grüße von Roland aus Kempen NRW
----------------------------------------------------------------
G81+Lens: 12-60mm; 14-140mm; Oly 9-18mm; Samyang 7,.5mm
Meine Website: https://www.silent-genius.com / [Mein Flickr

Benutzeravatar
Prosecutor
Beiträge: 2630
Registriert: Dienstag 19. Februar 2013, 15:33
Wohnort: Hessen
Kontaktdaten:

Re: Unstabilisierte Objektive an GM1

Beitrag von Prosecutor » Sonntag 21. Juli 2019, 08:12

Welches Pana? Das 14-140/f3,5-5,6? Nach den mir erinnerlichen Tests hat das Tamron nicht besser abgeschnitten. Im Zweifel würde ich das DUAL-IS-fähige Pana vorziehen.
Niels´Kameras: G9 | GX9 | GX800
Erfahrung mit FZ30, G1, G2, G3, G6, GF3, GF7, GH3, GH5, GM1, GX1, GX7, GX8, GX80
flickr

Benutzeravatar
Gamma-Ray
Beiträge: 257
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 17:16
Wohnort: Kempen am Niederrhein

Re: Unstabilisierte Objektive an GM1

Beitrag von Gamma-Ray » Sonntag 21. Juli 2019, 10:06

Prosecutor hat geschrieben:
Sonntag 21. Juli 2019, 08:12
Welches Pana? Das 14-140/f3,5-5,6? Nach den mir erinnerlichen Tests hat das Tamron nicht besser abgeschnitten. Im Zweifel würde ich das DUAL-IS-fähige Pana vorziehen.
Ja genau das. ;)

Ich habe den Test erst gestern gelesen und staunte, dass dieses Tamron trotz des fehlenden Bildstabilisators eine insgesamt voll überzeugende Leistung abgibt.
Die chromatische Aberrration wird relativ gut korrigiert und verursacht kaum Überstrahlungen bei hellen Details.
Auch im hohen Brennweitenbereich fällt die Auflösung in den Bildecken nicht unter 71%, was ein vertretbarer Wert ist.
Da die G81 ja einen Stabi hat, dachte ich, dass die beiden gut zusammenarbeiten.
Von daher wäre es schön, wenn das jemand hier bestätigen oder verneinen könnte.
Beste Grüße von Roland aus Kempen NRW
----------------------------------------------------------------
G81+Lens: 12-60mm; 14-140mm; Oly 9-18mm; Samyang 7,.5mm
Meine Website: https://www.silent-genius.com / [Mein Flickr

Benutzeravatar
Guillaume
Moderator
Beiträge: 18377
Registriert: Dienstag 21. Mai 2013, 16:43
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Unstabilisierte Objektive an GM1

Beitrag von Guillaume » Sonntag 21. Juli 2019, 10:21

Gamma-Ray hat geschrieben:
Samstag 20. Juli 2019, 21:39
In der Zeitschrift Fototest wird das Tamron 14-150 etwas besser bewertet, als das Pana.
Das setzt aber wohl auch voraus, dass es an einer Kamera mit Stabi angeschlossen ist.

Hat jemand das Tamron denn an einer G81 und damit gute Erfahrungen?
Es ist ja auch neu etwas günstiger zu haben als das Pana.

Eigentlich müsste es an einer G81 ja kaum Verwackler geben.
Das Tamron habe ich immer mit Vergnügen an meiner GX80 verwendet. Es ist aber wirklich nur für die neueren Panasonic Kameras mit internem 5 Achsen Stabi zu empfehlen. Das Pana 14-140mm kenne ich nicht. Im neuesten FotoMagazin wurden die Superzooms für Mft noch einmal getestet. Das Pana 14-140mm und das Tamron 14-150mm waren nahezu gleichwertig. Vorteil des Tamron: es ist etwas kleiner und leichter als das Pana und hat obenrum 10mm mehr. Das Tamron habe ich nun verkauft, weil ich mich für das Olympus 12-200mm entschieden habe, das in dem Test ebenfalls eine gute Figur gemacht hat. Auch dieses Objektiv ist nicht stabilisiert, funktioniert aber hervorragend an der GX80 (an der Pen-F sowieso).

An einer G81 sollte das Tamron ebenso gut funktionieren, wie an meiner GX80. Es ist m.E. das ideale mft-Reisezoom, wenn es nicht auch noch das Olympus 12-200mm gäbe. ;)
liebe Grüße aus der vielleicht schönsten Stadt der Welt
Peter


GX80 / Olympus Pen-F / Olympus E-PM2 / Sony RX100 M3
Diverse Objektive von Panasonic, Olympus, Samyang sowie adaptierte betagte Linsen

mein Flickr

Benutzeravatar
Gamma-Ray
Beiträge: 257
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 17:16
Wohnort: Kempen am Niederrhein

Re: Unstabilisierte Objektive an GM1

Beitrag von Gamma-Ray » Sonntag 21. Juli 2019, 11:09

DANKE! ;)
Sehr schön diese Rückmeldung, dann habe ich einen guten Vergleich mit der GX80 und bin nicht enttäuscht.
Ich habe noch das Pana mit dem Brennweitenbereich 12-60 mm und das nächste große ist von Canon mit 70-300 mm, das ich mit Adapter anschließen kann.

Einen größeren Bereich dazwischen (14-150) habe ich mir noch gewünscht, dann bin ich flexibel.
Beste Grüße von Roland aus Kempen NRW
----------------------------------------------------------------
G81+Lens: 12-60mm; 14-140mm; Oly 9-18mm; Samyang 7,.5mm
Meine Website: https://www.silent-genius.com / [Mein Flickr

Benutzeravatar
Gamma-Ray
Beiträge: 257
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 17:16
Wohnort: Kempen am Niederrhein

Re: Unstabilisierte Objektive an GM1

Beitrag von Gamma-Ray » Montag 22. Juli 2019, 11:22

Ich dachte eigentlich, dass ich das Tamron deutlich günstiger bekommen würde, als das Panasonic.

Nun habe ich mich doch für das Panasonic entschieden, aber die Version ohne Staub- und Spritzschutz.
Immerhin zahle ich bei reBuy für ein sehr gutes Objektiv rund 400 Euro.

Trotzdem danke für eure Antworten.
Beste Grüße von Roland aus Kempen NRW
----------------------------------------------------------------
G81+Lens: 12-60mm; 14-140mm; Oly 9-18mm; Samyang 7,.5mm
Meine Website: https://www.silent-genius.com / [Mein Flickr

Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 1542
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Unstabilisierte Objektive an GM1

Beitrag von Holger R. » Dienstag 23. Juli 2019, 07:09

definitiv eine gute Entscheidung. Der AF ist super(schnell) und die Duale Stabilisierung bringt dir gerade bei dem nicht so lichtstarken Zoom einige Vorteile
Gruß Holger

Mein Flickr-Best-of
meine Flickr GX9-Gruppe
meine FB GX9-Gruppe

-GX9 & GX80 & GM1
-Leica 25 f1,4 & 200 f2.8 - Lumix 20 f1,7 & 42,5 f1,7 & 14-140 f3,5-5,6 & 100-300 (II) f4,0-5,6 - M.Zuiko 9-18 f4,0-5,6 & 60 f2,8 Macro - SIGMA 60 f2,8

Benutzeravatar
Gamma-Ray
Beiträge: 257
Registriert: Mittwoch 6. März 2019, 17:16
Wohnort: Kempen am Niederrhein

Re: Unstabilisierte Objektive an GM1

Beitrag von Gamma-Ray » Dienstag 23. Juli 2019, 08:21

Holger R. hat geschrieben:
Dienstag 23. Juli 2019, 07:09
definitiv eine gute Entscheidung. Der AF ist super(schnell) und die Duale Stabilisierung bringt dir gerade bei dem nicht so lichtstarken Zoom einige Vorteile
Ja richtig und als ich gesehen habe, wie gut das mit Videos aussieht, da war doch klar, dass das Tamron nicht alle Wünsche erfüllt. ;)
Beste Grüße von Roland aus Kempen NRW
----------------------------------------------------------------
G81+Lens: 12-60mm; 14-140mm; Oly 9-18mm; Samyang 7,.5mm
Meine Website: https://www.silent-genius.com / [Mein Flickr

Antworten