Pixel meiner FZ200 und anderer Kamera's im Weitwinkel interpoliert?

Alles rund um die Superzoomer von Panasonic – von der legendären FZ50 bis zu FZ200, von der TZ1 bis zur TZ31
Antworten
Aloysius
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 7. August 2012, 10:07

Pixel meiner FZ200 und anderer Kamera's im Weitwinkel interpoliert?

Beitrag von Aloysius » Mittwoch 14. August 2019, 15:56

Hallo,

mit DX0 kann man bei verschiedenen Kamera's ja mehr Weitwinkel rauskitzeln. So bei meiner EX-Canon S100 und auch bei meiner FZ200. Zu Testzwecken habe ich mit der FZ200 im Weitwinkel ein Lineal fotografiert. Das Kamera-JPG zeigt 30.9 cm(4000px horinzontal), das DX0 entwickelte JPG 35,2 cm (4131px horizontal) und das mit DXViewPoint entzerrte JPG 34,2 cm (3821px horizontal).
die angegebenen Pixelzahlen werden sowohl von Win10 als auch von verschiedenen Bildbearbeitungen angezeigt. Wenn man jetzt die angegebenen cm horizontal der verschiedenen Ausgaben in ein Verhältnis zueinander setzt dürfte das Kamera-JPG rein theoretisch doch nur ca 3600 Pixel horizontal aufweisen aber auf keinen Fall 4000 Pixel. So zeigt z.B. das von DXViewpoint entzerrte JPG noch ca 3 cm mehr vom Lineal und hat doch nur 3821 Pixel horizontal. Meine Frage sind die 4000 Pixelmeiner FZ200 im Weitwinkel aus ca 3600 Pixel hoch interpoliert und ist das bei Digicams allgemein so üblich oder Irre ich mich hier irgendwo ganz gewaltig? Die Bildbeispiele sind natürlich alle aus einer Aufnahme enstanden.
Dateianhänge
Kamera JPG 4000 3000.jpg
Kamera JPG 4000 3000.jpg (233.04 KiB) 689 mal betrachtet
DX0 4131 3000.jpg
DX0 4131 3000.jpg (276.78 KiB) 689 mal betrachtet
DX0 Verzerrung korrigiert 3821  2775.jpg
DX0 Verzerrung korrigiert 3821 2775.jpg (59.52 KiB) 689 mal betrachtet

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3563
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Pixel meiner FZ200 und anderer Kamera's im Weitwinkel interpoliert?

Beitrag von mopswerk » Mittwoch 14. August 2019, 16:18

Aloysius hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 15:56
So zeigt z.B. das von DXViewpoint entzerrte JPG noch ca 3 cm mehr vom Lineal und hat doch nur 3821 Pixel horizontal.
- Naja, man kann nicht so genau nachvollziehen, was DxO aus den Raw Pixeln macht. Schätze, es verhält sich anders als die JPG Engine der Kamera und biegt die Pixel anders.
- Also ich habe tw. auch interessante Effekte: Von Sony das 16-50 Pancake zeigt bei Raw im Weitwinkel schwarze Ränder, nach Korrektur in DxO ist wieder alles in Ordnung, aber es fehlt etwas vom Bildausschnitt. Die 16mm scheinen also im Raw mehr Bildwinkel zu zeigen, als beim gerade gezogenen Bild.
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Aloysius
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 7. August 2012, 10:07

Re: Pixel meiner FZ200 und anderer Kamera's im Weitwinkel interpoliert?

Beitrag von Aloysius » Mittwoch 14. August 2019, 16:35

Hallo,
mopswerk hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 16:18
- Naja, man kann nicht so genau nachvollziehen, was DxO aus den Raw Pixeln macht. Schätze, es verhält sich anders als die JPG Engine der Kamera und biegt die Pixel anders.
die grössere Pixelzahl aus DX0 passt ja schonmal zu den zusätzlichen 5 cm die gezeigt werden. Nur ich befürchte fast, daß die FZ200 und auch andere Kameras mir im Weitwinkel Pixel vorgaukeln die nicht da sind. Für mich ändert das nichts am Wert meiner Kamera aber es ist eventuell hilfreich bei der Entscheidung für oder gegen Raw. Und inwieweit sind die Sensor-Pixelangaben in den Werbeaussagen der Hersteller im allgemeinen überhaupt aussagekräftig wenn beliebig Pixel verbogen oder dazugerechnet werden.

Mit freundlichem Gruß
Aloysius

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7962
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Pixel meiner FZ200 und anderer Kamera's im Weitwinkel interpoliert?

Beitrag von Horka » Mittwoch 14. August 2019, 21:31

Ich vermute, es hängt mit unterschiedlicher Entzerrung der Objektivfehler zusammen.

Die Kamera entzerrt die Fehler bei JPG und muss dafür beschneiden. Bei RAW macht das die PC-Software, und die wird je nach Proramm mehr oder weniger wegschneiden.

Horst
Handliche Kameras

Aloysius
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 7. August 2012, 10:07

Re: Pixel meiner FZ200 und anderer Kamera's im Weitwinkel interpoliert?

Beitrag von Aloysius » Donnerstag 15. August 2019, 00:11

[youtube][/youtube]
Horka hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 21:31
Ich vermute, es hängt mit unterschiedlicher Entzerrung der Objektivfehler zusammen.

Die Kamera entzerrt die Fehler bei JPG und muss dafür beschneiden. Bei RAW macht das die PC-Software, und die wird je nach Proramm mehr oder weniger wegschneiden.

Horst

Aloysius
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 7. August 2012, 10:07

Re: Pixel meiner FZ200 und anderer Kamera's im Weitwinkel interpoliert?

Beitrag von Aloysius » Donnerstag 15. August 2019, 00:12

Hallo,
Horka hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 21:31
Ich vermute, es hängt mit unterschiedlicher Entzerrung der Objektivfehler zusammen.

Die Kamera entzerrt die Fehler bei JPG und muss dafür beschneiden. Bei RAW macht das die PC-Software, und die wird je nach Proramm mehr oder weniger wegschneiden.

Horst
was mich nachdenklich macht ist, daß DX0-ViewPoint ein Foto mit mehr Weitwinkel als das Kamera JPG erstellt und dabei aber weniger horizontale Pixel erzeugt. Ich halte das grundsätzlich nicht für wichtig. Die FZ200 bietet gemessen an ihrer Kameraklasse genauso wie FZ300 und z.B. die FZ1000 in ihrer Kameraklasse viel für's Geld. Aber ich vermute mal bei den JPG's vieler Kamera's wird ein bisschen geschummelt was die tatsächlich Auflösung im Weitwinkel angeht.

Mit freundlichem Gruß
Aloysius

Benutzeravatar
d-zug-schaffner
Beiträge: 185
Registriert: Sonntag 20. Januar 2013, 23:40
Wohnort: Kiel

Re: Pixel meiner FZ200 und anderer Kamera's im Weitwinkel interpoliert?

Beitrag von d-zug-schaffner » Donnerstag 15. August 2019, 17:45

Moin aus Kiel,

ich besitze seit 2012 eine FZ 200 und verwende SilkyPix. Bei mir wurde bisher nichts verzerrt oder beschnitten.
Gruß aus Neumünster
vom
D-Zug-Schaffner

Rainer


Lumix FZ7, FZ 200, FZ 2000, Metz 44 AF-2, Bilora Black Magic
Mein YouTube Kanal https://www.youtube.com/channel/UC2vMnM ... 8aQ/videos

Benutzeravatar
Horka
Beiträge: 7962
Registriert: Sonntag 26. August 2012, 12:08
Wohnort: Südlich von Köln

Re: Pixel meiner FZ200 und anderer Kamera's im Weitwinkel interpoliert?

Beitrag von Horka » Donnerstag 15. August 2019, 20:17

Wenn ich es richtig mitbekommen habe, entzerrt Silkypix und muss dann, wenn die Bildränder gerade sind, notgedrungen beschneiden.

Horst
Handliche Kameras

Benutzeravatar
mbf
Beiträge: 33
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 18:51
Wohnort: Tübingen

Re: Pixel meiner FZ200 und anderer Kamera's im Weitwinkel interpoliert?

Beitrag von mbf » Freitag 16. August 2019, 11:15

Der Unterschied kann darin begründet sein, wie die jeweiligen Porgramme die Objektivfehler behandeln. So kann Programm A das komplette Rohbild nehmen und es erst korrigieren und dann beschneiden, Programm B hingegen schneidet zuerst auf ein Ausgabeformat zusammen und korrigiert dann. Oder irgendwas dazwischen... oder was ganz anderes.

Pixelgrößen sind auch so eine Sache (die cm-Angabe liefert keine weiteren Informationen, das ist nur Pixel mal irgendein willkürlicher dpi-Faktor). Der Sensor liefert x*y. Das Ausgabebild hat a*b. Das kann identisch sein, muss aber nicht. Selbst, wenns identisch ist, muss nicht jeder Sensorpixel einem späteren Bildpixel entsprechen. Die Kamera (immer in Verbindung mit der jeweiligen Software, gemeint ist auch die kamerainterne Verarbeitung!) kann einen größeren Sensor nutzen, um aus dem Randbereich Informationen zu gewinnen (siehe oben, Programm A), dann kann man ein kleineres Bild erhalten oder es wird hinterher wieder auf Sensorgröße aufgeblasen. Jpg-Engines sind oftmals ziemliche Blackboxen. Und vielfach auch schon die "RAW"-Behandlung, vgl. "Stareater"-Effekt bei einigen Kameras.

Das ist immer so, wenn die Kamera Korrekturen (und die sind nicht auf Objektivkorrekturen begrenzt) vornimmt.
Grüße, Matthias

Aloysius
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 7. August 2012, 10:07

Re: Pixel meiner FZ200 und anderer Kamera's im Weitwinkel interpoliert?

Beitrag von Aloysius » Freitag 16. August 2019, 11:51

Hallo,
mbf hat geschrieben:
Freitag 16. August 2019, 11:15
Der Unterschied kann darin begründet sein......
genau darauf wollte ich hinaus. Speziell für mich bedeutet es, dass ich aus dem Gespann DXO und VIEWPOINT mehr Weitwinkel bei sehr wenig Verzerrung rausholen kann. Bei obigen Beispiel mit dem Lineal immer hin 3cm auf 35cm also ca 10% mehr Weitwinkel. Wie hoch ist der Weitwinkelgewinn von 10% in Brennweiten-mm, weiss das jemand?

Unabhängig davon, wenn die Kamera interpolieren darf, kann ich das auch. Und das geht sehr gut mit DX0 direkt aus dem Raw.

Mit freundlichem Gruß
Aloysius

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3563
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Pixel meiner FZ200 und anderer Kamera's im Weitwinkel interpoliert?

Beitrag von mopswerk » Freitag 16. August 2019, 12:32

Aloysius hat geschrieben:
Mittwoch 14. August 2019, 16:35
Nur ich befürchte fast, daß die FZ200 und auch andere Kameras mir im Weitwinkel Pixel vorgaukeln die nicht da sind. Für mich ändert das nichts am Wert meiner Kamera aber es ist eventuell hilfreich bei der Entscheidung für oder gegen Raw. Und inwieweit sind die Sensor-Pixelangaben in den Werbeaussagen der Hersteller im allgemeinen überhaupt aussagekräftig wenn beliebig Pixel verbogen oder dazugerechnet werden.
Na ja, es ist halt so, dass man einfacher & günstiger per Software Objektivverzerrungen korrigieren kann, als das im Objektiv per Glas und Metall korrigieren zu wollen.
Also ich freue mich da auch lieber über ein leichtes 16-50 oder 18-135 Objektiv für meine Sony -beide haben im Raw im Weitwinkel schwarze Ränder-, als dass ich da einen Riesenklotz rumzuschleppen habe ... dass da dann halt später Software bei der Abbildungskorrektur nachhilft, ist mir jetzt egal .
Aloysius hat geschrieben:
Freitag 16. August 2019, 11:51
Bei obigen Beispiel mit dem Lineal immer hin 3cm auf 35cm also ca 10% mehr Weitwinkel. Wie hoch ist der Weitwinkelgewinn von 10% in Brennweiten-mm, weiss das jemand?
hatten wir doch schon zichmal: Aus Entfernung Kamera zum Lineal e und abgebildeter Breite des Lineals w bekommst Du den Winkel
tan ( alpha / 2 ) = w / (2*e)
und mit der Definition des Bildwinkels und Breite b des Sensors ( https://de.wikipedia.org/wiki/Bildwinkel )
tan ( alpha / 2 ) = b / (2*f)
bekommst Du
f = b* ( e / w )... ( b = 6,2mm für die FZ 200) ...
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Aloysius
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 7. August 2012, 10:07

Re: Pixel meiner FZ200 und anderer Kamera's im Weitwinkel interpoliert?

Beitrag von Aloysius » Freitag 16. August 2019, 13:04

Hallo,
mopswerk hat geschrieben:
Freitag 16. August 2019, 12:32

hatten wir doch schon zichmal: Aus Entfernung Kamera zum Lineal e und abgebildeter Breite des Lineals w bekommst Du den Winkel
tan ( alpha / 2 ) = w / (2*e)
und mit der Definition des Bildwinkels und Breite b des Sensors ( https://de.wikipedia.org/wiki/Bildwinkel )
tan ( alpha / 2 ) = b / (2*f)
bekommst Du
f = b* ( e / w )... ( b = 6,2mm für die FZ 200) ...
Wenn ich nochmal Zeit habe stelle ich die Foto-Situation nach, messe den Aufnahmeabstand und die abgebildeter Breite des Lineals und füge die Daten in deine Formel ein.


Mit freundlichem Gruß
Aloysius

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3563
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Pixel meiner FZ200 und anderer Kamera's im Weitwinkel interpoliert?

Beitrag von mopswerk » Freitag 16. August 2019, 13:10

Aloysius hat geschrieben:
Freitag 16. August 2019, 13:04

Wenn ich nochmal Zeit habe stelle ich die Foto-Situation nach, messe den Aufnahmeabstand und die abgebildeter Breite des Lineals und füge die Daten in deine Formel ein.
Mit freundlichem Gruß
Aloysius
Hab' grade nochmal gesucht: https://lumix-forum.de/search.php?keywo ... bildwinkel ... da gibt es dann noch mehr Kontextinfos ;) , ZB
https://lumix-forum.de/viewtopic.php?f= ... bildwinkel
und habe auch mal selber schon damit rumgerechnet:
https://lumix-forum.de/viewtopic.php?f= ... el#p493794
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Aloysius
Beiträge: 134
Registriert: Dienstag 7. August 2012, 10:07

Re: Pixel meiner FZ200 und anderer Kamera's im Weitwinkel interpoliert?

Beitrag von Aloysius » Freitag 16. August 2019, 23:10

Hallo,
mopswerk hat geschrieben:
Freitag 16. August 2019, 13:10

Hab' grade nochmal gesucht: https://lumix-forum.de/search.php?keywo ... bildwinkel ... da gibt es dann noch mehr Kontextinfos ;) , ZB
https://lumix-forum.de/viewtopic.php?f= ... bildwinkel
und habe auch mal selber schon damit rumgerechnet:
https://lumix-forum.de/viewtopic.php?f= ... el#p493794
Danke, schau ich mir an.

Mit freundlichem Gruß
Aloysius

Benutzeravatar
mbf
Beiträge: 33
Registriert: Montag 10. Juni 2019, 18:51
Wohnort: Tübingen

Re: Pixel meiner FZ200 und anderer Kamera's im Weitwinkel interpoliert?

Beitrag von mbf » Samstag 17. August 2019, 12:18

Analysieren kann man das ganz gut, wenn man eine Software nimmt, die es erlaubt, die RAW-files ohne Objektivkorrektur anzuschauen. RAWTherapee ist so ein Kandidat dafür (da kann mans abschalten). Ich weiß aber nicht, inwieweit dies bei o.g. Softwarepaketen so möglich ist.

Aber nicht erschrecken, wie extrem manche Bilder dann ohne Korrektur aussehen. mopswerk hats ja schon geschrieben, warum man das so macht.
Grüße, Matthias

Antworten