7artisans 2.8/60mm Macro

Hier geht`s um die "Augen" für die Lumix G-, GH-, GF- und GX-Modelle. Alles rund um die Micro-Four-Thirds-Linsen von Panasonic, Olympus, Leica, Voigtländer und Co.
Werle
Beiträge: 59
Registriert: Freitag 28. September 2018, 11:27

7artisans 2.8/60mm Macro

Beitrag von Werle » Sonntag 8. September 2019, 20:25

Gestern habe ich - nach dem Kamlan 1.1/50mm - meine zweite "Chinesenlinse" erhalten: das 7artisans 2.8/60mm Macro. Obwohl ich bereits über zwei "namhafte" Makro-Objektive in diesem Bereich verfüge, habe ich mir die Chance nicht entgehen lassen, dieses Objektiv zu einem äußerst günstigen Preis in neuwertigem Zustand über eBay zu erwerben und mir selbst ein Bild von den Qualitäten der Optik zu machen.
Da ja bekanntlich ein Bild mehr sagt als 1000 Worte, hier die ersten Ergebnisse meiner Tests an der Lumix G70.
Alle Fotos frei Hand, manuell fokussiert (über einen AF verfügt das Objektiv nicht) und mit Blende 2.8 bzw. 4.0 aufgenommen:

image.jpeg
image.jpeg (164.34 KiB) 691 mal betrachtet
image.jpeg
image.jpeg (197.62 KiB) 691 mal betrachtet
image.jpeg
image.jpeg (170.82 KiB) 691 mal betrachtet
image.jpeg
image.jpeg (157.52 KiB) 691 mal betrachtet
Gruß Werle

Benutzeravatar
Lithographin
Beiträge: 976
Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 11:55
Wohnort: Oberösterreich

Re: 7artisans 2.8/60mm Macro

Beitrag von Lithographin » Sonntag 8. September 2019, 20:46

Hallo Werle !

Mich stört die starke Vignette. Ist die von der Aufnahme oder nachträglich hinzugefügt?
Servus, Cristina
Ich fotografiere wie ich es sehe und schreibe wie ich es empfinde, nicht wie es ist
https://www.flickr.com/photos/154393312@N07/

Bitte keine Bildbearbeitung und andere Bilder einstellen

Werle
Beiträge: 59
Registriert: Freitag 28. September 2018, 11:27

Re: 7artisans 2.8/60mm Macro

Beitrag von Werle » Sonntag 8. September 2019, 21:11

Hallo Christina,

habe die Vignette nachträglich hinzugefügt, um das eigentliche Motiv hervorzuheben bzw. von störendem "Beiwerk" weitgehend zu befreien.
Ist halt Geschmackssache; die Original-Fotos haben keinerlei Randabschattungen.

Gruß Werle

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 7613
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: 7artisans 2.8/60mm Macro

Beitrag von Der GImperator » Sonntag 8. September 2019, 21:16

Ein DANKE gebührt dir in jedem Fall. Und jedem, der TEST-Erfahrungen, gerade die mit den "Exoten", mit dem Forum teilt.
Exifs dürften wg. der rein mechanischen Produktionsweise verhauen sein ?! Ist aus der Reaktion meines Browser-Exifreaders nicht ganz schlüssig.
Die- begleitenderweise und dann eben "handgeschrieben"- bei Testshots beizufügen, wäre aber sinnvoll.
Ebenso das Posten der Test Shots in einer großen/originalen Auflösung; wenigstens eine Auswahl daraus (übern Fremdhost dann).

Das Pixelpeepen fällt "in Forengröße" schwer und wird ohne Exifs nicht sinnvoller.
Ich meine, gewisse Potentiale in den Pics erkennen zu können. Aber hauptsächlich sehe ich exorbitante Schwachpunkte (die sich aber nicht bestätigen müssen........ ich will so nen persönl. und eingeschränkten Eindruck nicht gleich voll-inne-Fresse der armen Artisanenoptik hauen ;) ).
EDIT: Kommentar zur Vignettierung rausgenommen. Neuer Kommentar: Ey.... echt jetzt ?! Generierte Vignette in Testpics reingemacht ?!?!?!? :o :shock: :roll: "Gehts noch?!?!?!!!!" ;) (Spaß beiseite: SCHLECHTE IDEE!!!) EDIT-ENDE
Was sind das denn für Pics entwicklungstechnisch betrachtet ? OOC-jpg fine ? RAW2jpg/resized ? Hast du etwas rückgeschärft nach der Verkleinerung ?
Falls du "in den Austausch" über die Linse kommen willst mit der Community, dann sind das so`n paar wichtige Infos, die man zur besseren Einordnung als Außenstehender benötigt.
"2.5-3x teurer" ist das Oly 60mm f/2.8. Den Aufpreis garantiert wert!............ Aber schau dir/schaut euch doch mal geschwind dieses 7Arti/Oly 60mill-Vergleichsvideo an:
[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=hrzT0mxUfaA[/youtube]
Die Fotos dort sind auch bloß ungenügend dimensioniert, man erkennt aber gleich eine andere Güte (Schärfe, kontrastische Differenzierung, Farbschema..... praktisch alles....) in den Bildern.

Für mich sieht das hier drinne eher leider- bisher- mau aus. Ich fänds aber toll, wenn du mit deinen Testshots (also auch im Sinne eines umfassenden Testens mal ganz versch. Objekte mit versch. Licht, versch. Abstände etc... du weißt schon.... ) weitermachst und wir das hier (mit Argusaugen natürlich :P :twisted: :lol: ) begleiten dürfen.
G70_Pana 14-140II_Pana 42.5 f1.7_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_FZ150
Rollei Fotopro CT-5A Stativ, Raynox DCR 150 Achromat, Lowepro Nova 160 + Apex 110 Taschen, Dell U2412M Monitor,Toblerone 400g-Packung

Benutzeravatar
Lithographin
Beiträge: 976
Registriert: Samstag 2. Februar 2013, 11:55
Wohnort: Oberösterreich

Re: 7artisans 2.8/60mm Macro

Beitrag von Lithographin » Montag 9. September 2019, 09:59

Werle hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 21:11
Hallo Christina,

habe die Vignette nachträglich hinzugefügt, um das eigentliche Motiv hervorzuheben bzw. von störendem "Beiwerk" weitgehend zu befreien.
Ist halt Geschmackssache; die Original-Fotos haben keinerlei Randabschattungen.

Gruß Werle

Davon sollte man absehen Werle, wenn es um die Leitung eines Objektivs geht.
So kann man sich kein Bild von der Leistung des Objektivs machen. Mal abgesehen von der Größe.
Servus, Cristina
Ich fotografiere wie ich es sehe und schreibe wie ich es empfinde, nicht wie es ist
https://www.flickr.com/photos/154393312@N07/

Bitte keine Bildbearbeitung und andere Bilder einstellen

Benutzeravatar
Karoline
Ehrenmitglied
Beiträge: 3961
Registriert: Dienstag 25. Februar 2014, 19:56
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 7artisans 2.8/60mm Macro

Beitrag von Karoline » Montag 9. September 2019, 11:06

Was die Vignettierung betrifft, schließe ich mich Cristina und Gimpi an. Was den erwähnten Vergleich zwischen dem Artisans und dem Oly betrifft, so kann ich den teilweise nicht nachvollziehen. Insbesondere die unterschiedlichen Perspektiven und Ausschnitte und Maßstäbe bei den Aufnahmen stören mich.
Hmm, auf einer anderen Ebene: Wo Makro qua definitione anfängt, ist mir nicht klar. Aber das sind Aufnahmen, die ich mit meinen "normalen" Objektiven machen kann. Deshalb fände ich es gut, wenn Du mal näher ran gehst und vielleicht auch ein Stativ verwendest.
Viele Grüße
Karoline

Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche. (Che Guevara)
http://www.Karoline-Haustein.de
E-M1 Mk II, PEN-F, E-M1, FZ 200, FZ 8, Canon A1, Canon Prima Super 115, Petri und ...

Benutzeravatar
GRIMM
Beiträge: 16
Registriert: Dienstag 10. September 2019, 12:14
Wohnort: Hamburg Eimsbush

Re: 7artisans 2.8/60mm Macro

Beitrag von GRIMM » Dienstag 10. September 2019, 13:08

Das sind einfach ein paar spontane Bilder, weniger TESTshots als erste Eindrücke - zumindest mir (als glücklichem Besitzer des 7artisans 35mm/f1.2) geben die Bilder was, aber ich bin ohnehin mehr am Gesamt-Charakter als an der Randschärfe u/o Vignettierung interessiert ... Egal, wollte nur mal anmerken (@Werle), dass mir die Bilder gefallen; und, dass ich mir als Neuling, wenn ich die Reaktionen lese, sicherlich 2 x überlegen werde, ob und was ich (in welchem Umfang (mit ordnungsgemässen EXIF-Daten)) hier präsentieren kann bzw. möchte.

Ich weiß, das ist auch kein glücklicher erster Beitrag :twisted: , aber ich vergrösser nur mein Steigerungspotenzial :geek:
Well, the first thing I always tell anyone who asks me for advice is: Get outside!
- Daido Moriyama

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3500
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: 7artisans 2.8/60mm Macro

Beitrag von mopswerk » Dienstag 10. September 2019, 14:25

Werle hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 20:25
... Obwohl ich bereits über zwei "namhafte" Makro-Objektive in diesem Bereich verfüge...
Verstehe nicht so ganz, wieso ein Drittes dazu muss, man macht sich die Entscheidung "welches Objektiv nehme ich" schwerer ... und wenn man das Oly 60 hat, braucht man für Makro bei MFT eh doch nix mehr :mrgreen:
Viele Grüße,Henrik
500px | Instagram
MFT: Isch Over (Baut endlich wieder native 3:2 Sensoren). Nur noch eMount, und ab und an was Manuelles.

Werle
Beiträge: 59
Registriert: Freitag 28. September 2018, 11:27

Re: 7artisans 2.8/60mm Macro

Beitrag von Werle » Dienstag 10. September 2019, 14:38

GRIMM hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 13:08
Das sind einfach ein paar spontane Bilder, weniger TESTshots als erste Eindrücke
Genau so ist es.
Wer in meinem Beitrag über das 7artisans 2.8/60mm Macro einen "professionellen" Testbericht mit allen möglichen Charts oder gar eine Kaufempfehlung erwartet hatte, der wird sicherlich enttäuscht sein. Als Hobbyfotograf verfüge ich weder über ein Testlabor mit den dazugehörigen Gerätschaften noch über eine entsprechende Ausbildung als Kamera -oder Objektiv-Tester.

Gekauft habe ich diese neuwertige und mit 133 € (!) äußerst preisgünstige Optik um mir - unbeeinflußt von Dritten oder irgendwelchen z.T. privaten Videos - selbst einen Eindruck vom Preis-/Leistungsverhältnis auch im Vergleich mit meinen beiden anderen Makro-Linsen (Leica 2.8/45 und Olympus 2,8/60) zu verschaffen.
Die vier Makros habe ich hier im Forum eingestellt, damit sich auch andere Interessierte ein erstes Bild von der Abbildungsleistung des Objektivs machen können.

Die Gestaltung und Aufbereitung meiner Fotos sollte man dabei aber schon mir überlassen. Wenn ich z.B. Vignettierung (bewußt) als Stilmittel einsetze ist mir schon klar, daß die Meinungen gerade darüber auseinandergehen; aber ein Foto sollte in erster Linie seinem Autor gefallen.

Was mich allerdings stört ist, daß es Foristen gibt, die den "exotischen" und weil billig per se schlechten Chinalinsen immer noch mit erheblichen Vorbehalten begegnen, obwohl sie diese weder aus eigener Anschauung noch aus eigener Erfahrung kennen.
Formulierungen wie "arme Artisanenoptik" - und dies noch von einem "Ehrenmitglied" dieses Forums - sind für mich völlig daneben und gehen an der Realität vorbei.

Vor diesem Hintergrund erschließt sich mir nicht, weshalb ich mir noch die Mühe machen sollte, weitere "Testshots" hier zu präsentieren; die mit der bemitleidenswerten "Artisanenoptik" gemachten Fotos sind ja eh "mau" - weil nicht sein kann was nicht sein darf.

Mein Fazit:
Den Kauf bereue ich keinesfalls und das Preis-/Leistungsvehältnis ist für mich absolut stimmig; das Vergleichsobjektiv "anderer Güte" (Oly 2,8/60) war zwar mehr als dreimal so teuer; aber daß die Fotos auch dreimal besser sind, konnte ich bisher nicht feststellen.
Aber: Chacun à son goût.....

Benutzeravatar
sasssoft
Beiträge: 353
Registriert: Sonntag 22. April 2012, 08:45
Wohnort: 25767
Kontaktdaten:

Re: 7artisans 2.8/60mm Macro

Beitrag von sasssoft » Dienstag 10. September 2019, 14:55

Die vier Makros habe ich hier im Forum eingestellt, damit sich auch andere Interessierte ein erstes Bild von der Abbildungsleistung des Objektivs machen können.
Durch Bildbearbeitung und bewusste Vignettierung weiß der Interessierte dann aber immer noch nicht, wie das Objektiv allein arbeitet. Welcher Effekt jetzt durch Objektiv und welcher durch Bildbearbeitung entstanden ist, kann nicht nachvollzogen werden.

Wenn Du zeigen möchtest, was das Objektiv kann, müssen die Bilder auch so eingestellt werden, wie sie aus der Kamera kommen. Dazu die Aufnahmedaten (Zeit, Blende, ISO), um das einordnen zu können.

Gruß
Alfred
Bild Bild
Pana G9, GM5, 12-32, 35-100, 100-300 II, PanaLeica 15, 12-60, Sigma 60, Rokinon 7,5; Makro: Olympus 60, Raynox 150, 250, 202; Blitz: Metz 58 AF-2; Kompakt: Nikon P300; Beamer: ACER PD-521

Benutzeravatar
Binärius
Moderator
Beiträge: 8998
Registriert: Montag 20. Juni 2011, 12:27
Wohnort: Neumünster

Re: 7artisans 2.8/60mm Macro

Beitrag von Binärius » Dienstag 10. September 2019, 16:37

Ja... lasst WerleGRIMM mal weiter machen. ;) 8-) 8-) 8-)
Gruß Binärius aka Jens

|| Lumix DMC-G5 || Lumix G Vario 14-42mm || Lumix G Vario 45-150mm || Pentax-M 1.7/50mm || Lumix DMC-FZ38 || Raynox-DCR 150 || ** || Lightroom || Photoshop || DXO Optics Pro || NIK Software ||
Meine Fotos auf flickr

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 7613
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: 7artisans 2.8/60mm Macro

Beitrag von Der GImperator » Dienstag 10. September 2019, 17:59

Binärius hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 16:37
Ja... lasst WerleGRIMM mal weiter machen. ;) 8-) 8-) 8-)
jaja.... :) Ich sag auch nix ;) :lol:
Wobei ich als "amer-Artisanen-Optiker-Empathiker" ja a) mehr oder minder direkt angesprochen wurde, b) scheinbar doch ziemlich mißverstanden wurde (ich bin sachlich, okay... ich bin oft sehr direkt, aber immer konstruktiv UND ich meins NIE als nen Angriff gegen irgendwen) und c) das selbe Recht beanspruche wie auch z.B. du, Werle. DAS ist schließlich Forum (jedes FOrum!!).
Wer was reinstellt, öffnet diesen Input einer Masse an Usern, die selbst was (Kommentare) dazu einstellen.

Und mir kam i.d. Zw.zeit bereits (als mir klar wurde, daß du mit den Vignetten bereits "im Aufbereiten/Stilisieren" warst), daß dies keine "echte Testreihe" (Anspruch auf "Testchart-artige Rundum-Analyse erwartet hier NIEMAND!) ist/werden soll.
Allerdings wer sich SO ausdrückt:
Werle hat geschrieben:
Sonntag 8. September 2019, 20:25
....ein Bild von den Qualitäten der Optik zu machen.
Da ja bekanntlich ein Bild mehr sagt als 1000 Worte, hier die ersten Ergebnisse meiner Tests an der Lumix G70.
...... kann auch mal mißverstanden werden :idea: :!: ;)
Aber wirklich Nix für Ungut!! :D
G70_Pana 14-140II_Pana 42.5 f1.7_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_FZ150
Rollei Fotopro CT-5A Stativ, Raynox DCR 150 Achromat, Lowepro Nova 160 + Apex 110 Taschen, Dell U2412M Monitor,Toblerone 400g-Packung

Werle
Beiträge: 59
Registriert: Freitag 28. September 2018, 11:27

Re: 7artisans 2.8/60mm Macro

Beitrag von Werle » Dienstag 10. September 2019, 20:44

Binärius hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 16:37
Ja... lasst WerleGRIMM mal weiter machen. ;) 8-) 8-) 8-)
Also: "Werle" wird in diesem Beitrag sicherlich nicht mehr weitermachen; bin ich doch nach meinem Thread "Interessante Makro Kombination" schon zum zweiten Mal ins Visier des "Forums-Verfassungsschutzes" in Person Moderator "Binärius" geraten....
Eigentlich sollte es das Lumix-Forum doch aushalten, wenn mal das eine oder andere, von Mitgliedern als gut befundene "exotische" Objektiv mit mft-Bajonett vorgestellt wird.
Wenn nicht, sollte die Forumsleitung dies entsprechend kommunizieren.

Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 6543
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Re: 7artisans 2.8/60mm Macro

Beitrag von wozim » Dienstag 10. September 2019, 20:57

Werle hat geschrieben:
Dienstag 10. September 2019, 20:44
bin ich doch nach meinem Thread "Interessante Makro Kombination" schon zum zweiten Mal ins Visier des "Forums-Verfassungsschutzes" in Person Moderator "Binärius" geraten....
Liegt das vielleicht an deinem Stil?

EBV-vermatschte Bilder haben sicher nichts mit einer seriösen Objektiv-Bewertung zu tun.
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

Benutzeravatar
emeise
Beiträge: 3225
Registriert: Montag 29. August 2011, 21:37
Wohnort: Sindelfingen

Re: 7artisans 2.8/60mm Macro

Beitrag von emeise » Mittwoch 11. September 2019, 10:48

GImpi und Blumen, das beißt sich sowieso :lol: ( hab' ich so mitbekommen )
FZ18/FZ150 - verschenkt, FZ1K, TZ101, EOS40D/600D, GX7, E-M5 m II / 12-40 und 7-14mm 2.8 Pro
Wenn ich all mein Equipment aufzähle, ist die Seite vollgemüllt.

keep it simple
Grüßle, Dieter

Antworten