Preisentwicklung nach (!) einer cashback-Aktion - Erfahrungen erbeten

Hier könnt Ihr Euch, völlig unabhängig davon, welche Kamera Ihr besitzt, über Themen rund um die Fotografie unterhalten und Bilder präsentieren.
Antworten
BerndP
Beiträge: 70
Registriert: Samstag 11. Januar 2020, 15:24
Wohnort: Nähe Hamburg

Preisentwicklung nach (!) einer cashback-Aktion - Erfahrungen erbeten

Beitrag von BerndP » Samstag 11. Januar 2020, 16:07

Hallo!

Die aktuelle Panasonic cashbak-Aktion endet 15.01.2020. Wer hat Erfahrungen aus der Vergangenheit bezgl. der Preisentwicklung "nach" cashback-Aktionen? Fällt der Preis beim Händler kurze Zeit danach (2-4 Monate) auf das beendete cashback Niveau? Oder ist die cashback-Aktion "die" Gelegenheit, weil absehbar der Preis nicht fällt? Konkret: Das Panaleica 50-200/2.8-4 wird derzeit neu für ca. 1430,- Euro angeboten. Minus 200,- Euro cashback. Sollte ich es kaufen, oder weiter warten, weil die Erfahrung zeigt, dass der Preis sich unter das cashback-Niveau senken wird? Da Sport- und Tierfotografie für mich nicht meine Hauptthemen sind, ist diese Telezoom für mich nicht zwingend. Ich könnte also auch warten, wünsche mir aber Unterstützung bei der Einschätzung, ob der cashbackpreis ein "Schnäppchen" ist, weil dieses Objektiv (es ist ja im regulären Preis schon gefallen) wohl nicht günstiger wird.

Besten Dank!
Bernd
GX8, Leica 12-60. Pana 15, LX100, LX7 (Sony A700, A58 mit diversen Minolta A-Bajonet Linsen + Sigma 10-20/3,5 für APSC, Minolta Dimage A1. Ach ja, analoge Gehäuse sind auch noch da...)

tamansari
Beiträge: 810
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 11:47
Wohnort: Köln

Re: Preisentwicklung nach (!) einer cashback-Aktion - Erfahrungen erbeten

Beitrag von tamansari » Samstag 11. Januar 2020, 16:55

cashback gut und schön - besser ist es die augen offfen zu halten.
nach allen seiten.
sprich: googlen googlen googlen

meine GX80 habe ich ohne cashback für schlappe 320€ geschossen.
da verkauften die viele für 375 - 425 und sogar über 500€
selbst ist der Käufer.
und die kleine bescheidene Frage ( bei ernster Kaufabsicht !!)
geht da vielleicht noch etwas ?

Meine Profi Nikon habe ich so geschossen.
Eigentlich gabs die camera noch gar nicht. und Objektive auch nicht.
Hatte Langeweile und ging in einen Fotoladen.
Nett wie der Gute war zeigte er mir die Camera - kann ich ihnen aber leider nicht verkaufen.
ist für eine guten kunden vorbestellt-
nach einbem längeren Gespräch meinte er : würden sie sie jetzt kaufen wollen?
wollte ich eigentlich wirklich nicht. absolut nicht.
Also nannte ich ihm einen Preis mit dem Hintergedanken - jetzt muß er dich rausschmeissen. Is ja unverschämt.
nee hat er nicht gemacht. und ich hatte eine camera die ich zu dem zeitpunkt eigentlich nicht wollte.
so kanns gehen.

BerndP hat geschrieben:
Samstag 11. Januar 2020, 16:07
Hallo!

Die aktuelle Panasonic cashbak-Aktion endet 15.01.2020. Wer hat Erfahrungen aus der Vergangenheit bezgl. der Preisentwicklung "nach" cashback-Aktionen? Fällt der Preis beim Händler kurze Zeit danach (2-4 Monate) auf das beendete cashback Niveau? Oder ist die cashback-Aktion "die" Gelegenheit, weil absehbar der Preis nicht fällt? Konkret: Das Panaleica 50-200/2.8-4 wird derzeit neu für ca. 1430,- Euro angeboten. Minus 200,- Euro cashback. Sollte ich es kaufen, oder weiter warten, weil die Erfahrung zeigt, dass der Preis sich unter das cashback-Niveau senken wird? Da Sport- und Tierfotografie für mich nicht meine Hauptthemen sind, ist diese Telezoom für mich nicht zwingend. Ich könnte also auch warten, wünsche mir aber Unterstützung bei der Einschätzung, ob der cashbackpreis ein "Schnäppchen" ist, weil dieses Objektiv (es ist ja im regulären Preis schon gefallen) wohl nicht günstiger wird.

Besten Dank!
Bernd
Imagination is more important than knowledge. Knowledge is limited , Imagination encircles the world. A.E.

G3 - Oly 9 - 18 / GX80 / Pana 25mm 1.7 / Panasonic 14 - 140 II / CANON PIXMA iP 7250 / CANON LIDE 220

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 10340
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Preisentwicklung nach (!) einer cashback-Aktion - Erfahrungen erbeten

Beitrag von Jock-l » Samstag 11. Januar 2020, 17:25

Dem kann ich nur beipflichten- umherspähen, diverse bekannte Händler einfach mal abgrasen...

Daneben sind Sachen wie Geizhals.de und andere Portale nicht nur hilfreich im Vergleich aktueller Preise, man kann auch die Trends/bisherigen Preise aufrufen und sich ein besseres Bild machen. Was aber nicht den Rückschluß zuläßt, daß der Preis immer nach unten geht, aber man bekommt ein Gefühl ob es überhaupt mal "Ausreißer" mit Tiefpreisen gabe, wie häufig das geschah etc.- nebenher läßt sich ein Preisalarm einrichten, damit man Dinge nicht verpasst/übersieht.

Kann man auch noch ergänzen mit einem Blick auf ein bekanntes Auktionshaus, die Suche in den dort stattgefundenen Verkäufen/Auktionen.

PS: Willkommen in diesem Forum ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
David
Beiträge: 843
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 08:41
Kontaktdaten:

Re: Preisentwicklung nach (!) einer cashback-Aktion - Erfahrungen erbeten

Beitrag von David » Samstag 11. Januar 2020, 17:39

idealo.de
Bildschirmfoto 2020-01-11 um 17.38.08.jpg
Bildschirmfoto 2020-01-11 um 17.38.08.jpg (47.74 KiB) 830 mal betrachtet

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 10340
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Preisentwicklung nach (!) einer cashback-Aktion - Erfahrungen erbeten

Beitrag von Jock-l » Samstag 11. Januar 2020, 21:00

Mehrere Portale vergleichen macht Sinn- idealo steckt in Springers Händen, Geizhals wurde nach und nach von Heise erworben... ob da vielleicht auch mit bezahlbaren Ranking gearbeitet wird, wer weiß ;)
Idealo meint bei mir, ich müsse mich als Mensch statt Robotprogramm zu erkennen geben (Spamschutz vorgeschaltet)- die eingebundene Captchaabfrage kommt von Google (wer böse denkt... ) ... und wenn man da weiterwill muß man Googles Scripte im Blocking zulassen ... und dann wird Werbung ausgeliefert.
Da bin ich lieber bei einem Portal wie Geizhals, wo ich die Listen sehe ohne zusätzlichen Schnickschnack ;)

Wenn man nachforscht und liest, daß bei der einen Firma rund 800 Leute arbeiten sollen (was machen die da/binden was ein ?) und die andere rund 75 Mitarbeiter beschäftigt, muß man deren Reichweite in die Betrachtung einbeziehen- also Auftritt in weiteren Ländern, abgewandelte Portale (Flugsuchmaschine) u.a.

Beide Portale habe ich stellvertretend ausgewählt, es gibt weitere Quellen- Überblick für die eigene Suche
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

BerndP
Beiträge: 70
Registriert: Samstag 11. Januar 2020, 15:24
Wohnort: Nähe Hamburg

Re: Preisentwicklung nach (!) einer cashback-Aktion - Erfahrungen erbeten

Beitrag von BerndP » Sonntag 12. Januar 2020, 00:23

Dank an Alle für die schnellen und informativen Antworten. Einiges ist mir bekannt gewesen. Wahnsinn, dass das Objektiv nach idealo Preisentwicklung an einem (!) Tag auf 1049,- Euro gegangen ist und sofort wieder zurück auf 14xx,-. Das erinnert mich an einen Saturn Hamburg Aktionstag im Spätherbst 2019 , wo das mit der Sony Alpha 7 III auch so war...

Ja, ich bin neu hier. Danke für das "Willkommen"! Habe mich dazu entschlossen, nachdem ich vor kurzem die GX8 mit 2 Linsen gekauft habe (2,8-4/12-60 + 1,7/15), alles gebraucht, sehr guter Zustand. Ja, eine GX8, und das in Zeiten der G9. Die GX9 war keine Option, aber das ist eine andere Geschichte... Später gibts bestimmt auch noch weitere Infos über mich und meinen "fotografischen Lebenslauf", Stichwort Schul-Fotolabor, zweiäugige Rolleiflex und so.

Ich muss mich hier im Forum erst mal zurecht finden. Warum finde ich z.B. mein Thema nur über das Suchfenster mit Stichwort "cashback" und nicht über die Themenliste nach Datum, hab ich mich gefragt. Das krieg ich schon noch raus, wie das hier geht.

Bernd
GX8, Leica 12-60. Pana 15, LX100, LX7 (Sony A700, A58 mit diversen Minolta A-Bajonet Linsen + Sigma 10-20/3,5 für APSC, Minolta Dimage A1. Ach ja, analoge Gehäuse sind auch noch da...)

BerndP
Beiträge: 70
Registriert: Samstag 11. Januar 2020, 15:24
Wohnort: Nähe Hamburg

Re: Preisentwicklung nach (!) einer cashback-Aktion - Erfahrungen erbeten

Beitrag von BerndP » Montag 13. Januar 2020, 17:14

PS @ Jock-I:

Was für eine Liste von Vergleichsportalen im Link... So viel Zeit habe ich gar nicht, mir hier eine "Marktübersicht" zu erarbeiten...
Besten Dank für Deine Hintergrundinfos!
GX8, Leica 12-60. Pana 15, LX100, LX7 (Sony A700, A58 mit diversen Minolta A-Bajonet Linsen + Sigma 10-20/3,5 für APSC, Minolta Dimage A1. Ach ja, analoge Gehäuse sind auch noch da...)

Benutzeravatar
Jock-l
Beiträge: 10340
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Preisentwicklung nach (!) einer cashback-Aktion - Erfahrungen erbeten

Beitrag von Jock-l » Montag 13. Januar 2020, 18:07

Naja, es sind eher Denkansätze- manche Dinge werden auch kopiert/weitergetragen, daß man am Ende nicht wirklich besser Bescheid weiß, da hilft nur die intensive Suche ;)

Inzwischen bin ich bei Dingen die mich interessieren schon Wochen, teils Monate am Preisvergleich, daß ich wenn der Wunsch nach Besitz größer wird meine zwischenzeitlichen Notizen raushole und dann konkret überlege... ;)
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 1802
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Preisentwicklung nach (!) einer cashback-Aktion - Erfahrungen erbeten

Beitrag von Holger R. » Montag 13. Januar 2020, 21:44

Ich verstehe nicht warum, aber Preise müssen tagesaktuell genutzt werden, wie sie kommen. Eine Tendenz gibt's irgendwie nicht mehr, habe ich das Gefühl (ausser, je länger das Produkt am Markt, desto günstiger kann man kaufen).
Im SKF hat jemand ein 200er gekauft, welches nach Abzug vom Cashback noch ca. 1200€ kostet. Am selben Tag beim selben Händler waren die Preise mit ca. 1500€ nach Abzug der 300€ Casback vermerkt. Also 300€ mehr als paar Stunden zuvor. Ob das Preisfehler sind, oder Lockangebote um Kaufinteressenten auf die Homepage zu locken, weiß ich nicht.
Ich beobachte länger schon die Preise der G9, die ändern sich bei manchen Händlern auch täglich.
Plötzlich steht eine für 999€ drin, ist die weg, kostet die Nächste wieder 1200€. Alles komisch.

Ich befürchte aber nicht, daß die Preise nach der Cashbackaktion fallen werden.

Hätte ich Interesse an einem 50-200 auf welches es jetzt noch Cashback gibt, würde ich das auch jetzt kaufen. Denn 200€ sind kein Pappenstiel.
Unbedingt darauf achten, daß der Händler auch in der Cashbackaktion vermerkt ist.
Gruß Holger

Mein Flickr-Best-of
meine Flickr GX9-Gruppe

-G9, GX9, GM1
-Leica 25 f1,4 & 50-200 f2,8-f4 & 200 f2.8 mit TC-1.4 & TC 2.0 - Lumix 20 f1,7 & 42,5 f1,7 & 14-140 f3,5-5,6 - M.Zuiko 9-18 f4-5,6 & 60 f2,8 Macro - SIGMA 60 f2,8

Benutzeravatar
David
Beiträge: 843
Registriert: Donnerstag 11. Juli 2019, 08:41
Kontaktdaten:

Re: Preisentwicklung nach (!) einer cashback-Aktion - Erfahrungen erbeten

Beitrag von David » Montag 13. Januar 2020, 22:41

Meist sind niedrige Angebote, Rückläufer die andere Kunden zurückgeschickt haben, die kann man dann nicht mehr zum vollen Preis verkaufen.

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 3841
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Preisentwicklung nach (!) einer cashback-Aktion - Erfahrungen erbeten

Beitrag von mopswerk » Montag 13. Januar 2020, 22:46

Holger R. hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 21:44
Eine Tendenz gibt's irgendwie nicht mehr, habe ich das Gefühl (ausser, je länger das Produkt am Markt, desto günstiger kann man kaufen).
Läuft alles unter dem Stichwort "Dynamic Pricing" -> https://www.datenschutzbeauftragter-inf ... zelhandel/ ... mittlerweile hat ja sogar der Kettenelektronikmarkt seine Preisschildchen als LCD Display ... also kann man sich auch da auf nix mehr verlassen.

Nach meiner Erfahrung lohnt es sich immer noch am meisten, auf dem Gebrauchtmarkt zu schauen. Hatte bisher damit bei Objektiven noch nie einen Ausfall *auf Holz klopf*
Viele Grüße,Henrik | 500px | Instagram | ohne MFT unterwegs

Benutzeravatar
Holger R.
Beiträge: 1802
Registriert: Mittwoch 16. November 2016, 07:25
Wohnort: bei Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Preisentwicklung nach (!) einer cashback-Aktion - Erfahrungen erbeten

Beitrag von Holger R. » Dienstag 14. Januar 2020, 08:19

David hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 22:41
Meist sind niedrige Angebote, Rückläufer die andere Kunden zurückgeschickt haben, die kann man dann nicht mehr zum vollen Preis verkaufen.
Muss das nicht irgendwo vermerkt sein? Darf da neu OVP stehen?
Gruß Holger

Mein Flickr-Best-of
meine Flickr GX9-Gruppe

-G9, GX9, GM1
-Leica 25 f1,4 & 50-200 f2,8-f4 & 200 f2.8 mit TC-1.4 & TC 2.0 - Lumix 20 f1,7 & 42,5 f1,7 & 14-140 f3,5-5,6 - M.Zuiko 9-18 f4-5,6 & 60 f2,8 Macro - SIGMA 60 f2,8

SteffK
Beiträge: 370
Registriert: Donnerstag 4. Mai 2017, 07:45

Re: Preisentwicklung nach (!) einer cashback-Aktion - Erfahrungen erbeten

Beitrag von SteffK » Dienstag 14. Januar 2020, 08:51

Das ist ein weites Feld. "Neu" und "gebraucht" sind durch Gerichte, aber nicht den Gesetzgeber, generell abgegrenzt und zwar anders als die meisten denken. "Gebraucht" ist Ware nicht, wenn sie nur ausgepackt wurde, ja selbst ein kurzer Funktionstest macht sie nicht zu Gebrauchtware. Sowas darf also im Rücksendefall als "neu" weiterverkauft werden. Auch eine geöffnete OVP macht Ware nicht zu "gebraucht" (weil alle anhand eines gebrochenen Siegels das vermuten), denn "gebraucht" bezieht sich nur auf die Ware selber, nicht die Verpackung. Selbst wenn die OVP beschädigt ist, bleibt die funktionsgetestete Ware "neu" und kann als "neu in OVP" weiterverkauft werden. Daher muss auf weiterverkaufte Rückläufer in diesen Fällen auch nicht unbedingt gesondert hingewiesen werden.

tamansari
Beiträge: 810
Registriert: Freitag 17. Februar 2012, 11:47
Wohnort: Köln

Re: Preisentwicklung nach (!) einer cashback-Aktion - Erfahrungen erbeten

Beitrag von tamansari » Dienstag 14. Januar 2020, 11:14

mopswerk hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 22:46
Holger R. hat geschrieben:
Montag 13. Januar 2020, 21:44
Eine Tendenz gibt's irgendwie nicht mehr, habe ich das Gefühl (ausser, je länger das Produkt am Markt, desto günstiger kann man kaufen).
Läuft alles unter dem Stichwort "Dynamic Pricing" -> https://www.datenschutzbeauftragter-inf ... zelhandel/ ... mittlerweile hat ja sogar der Kettenelektronikmarkt seine Preisschildchen als LCD Display ... also kann man sich auch da auf nix mehr verlassen.

Nach meiner Erfahrung lohnt es sich immer noch am meisten, auf dem Gebrauchtmarkt zu schauen. Hatte bisher damit bei Objektiven noch nie einen Ausfall *auf Holz klopf*
Hab ich selbst in einem Markt aus dem All erlebt.
Da hatten doch glatt die Kunden Mist gebaut.
Kannst du dir das vorstellen? die blöden kunden.
Imagination is more important than knowledge. Knowledge is limited , Imagination encircles the world. A.E.

G3 - Oly 9 - 18 / GX80 / Pana 25mm 1.7 / Panasonic 14 - 140 II / CANON PIXMA iP 7250 / CANON LIDE 220

Antworten