Low cost lenses from China

Hier könnt Ihr Vorschläge, Ideen, Fragen und Anregungen rund ums lumix-forum posten, die nichts direkt mit den jeweiligen Kameras zu tun haben. Damit helft Ihr mir, das Forum Stück für Stück Euren Wünschen und Bedürfnissen anzupassen.
Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 7382
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Low cost lenses from China

Beitrag von wozim » Samstag 14. November 2020, 16:17

Ich habe im Forum der G- und GX-Kameras ein neues Objektiv-Forum eingerichtet (Low cost lenses from China).
Das kann dann jeder, der nur auf Pro-Linsen und technisch perfekte Bilder steht, ignorieren. :mrgreen:
Allen anderen viel Spaß in diesem Bereich. :D

https://www.lumix-forum.de/viewforum.php?f=118
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

Benutzeravatar
Jock-l
Ehrenmitglied
Beiträge: 12942
Registriert: Sonntag 10. Januar 2016, 13:26
Kontaktdaten:

Re: Low cost lenses from China

Beitrag von Jock-l » Samstag 14. November 2020, 17:16

Gute Idee- da kann man doch auch ältere Linsen aus China vorstellen, oder möchtest Du das nur auf die aktuellen Dinge eingestellt sehen ?
Ich habe ja hier noch einige für C-Mount und so...
Im bürgerlichen Leben ist Jürgen ein Allerweltsvorname, in Foren (oft vergeben) nutze ich Jockel in einer leicht veränderten Schreibweise -> Jock-l ;)
Mehr Lametta ist da nicht :lol:

Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 7382
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Re: Low cost lenses from China

Beitrag von wozim » Samstag 14. November 2020, 17:34

Hallo Jürgen,

es sollten aktuelle Linsen sein, die jeder für seine G- oder GX-Kamera bestellen kann.
Keine Adapterlösungen.
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 8643
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Low cost lenses from China

Beitrag von Der GImperator » Samstag 14. November 2020, 17:44

Wie sich der Markt darstellt, sollten derlei Schachzüge keine zukünftigen Kuddelmuddel auslösen; und aufgeräumt ist aufgeräumt.
Also: gute Idee :)

Hurtiger Navi-Support für dich zum Verschieben eines weiteren Chinakracher-Vorstellungs-Threads:

https://www.lumix-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=48912


Apropos Krachern aus Chinabombern- hab erst letztens realisiert, daß das Pergear Fisheye ja für APS-C gerechnet ist (mir kam der Abbildungsmaßstab/Look irgendwie spanisch-chinesisch vor ( :P sieht eher nach 9mm aus), daraufhin suchte ich mal in Reviews danach).
Trifft das dann wohl auf ALLE Pergears zu !?!?!
Zuletzt geändert von Der GImperator am Samstag 14. November 2020, 17:48, insgesamt 1-mal geändert.
G9_G70_FZ150_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_Oly m.zuiko 12-40mm f2.8_Pana 14-140 f3.5-5.6_Pana 42.5 f1.7_Panaleica 50-200mm f2.8-4
Rollei Fotopro CT-5A, Raynox DCR 150, Lowepro Flipside Trek 350 + Nova 160 + Apex 110, Toblerone 400g-Pack

Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 7382
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Re: Low cost lenses from China

Beitrag von wozim » Samstag 14. November 2020, 17:47

Danke dir. Schon verschoben. :D

Zu deinenm "Apropos Krachern aus Chinabombern":
So ist es. Aber Brennweite ist Brennweite.
Allerdings geht das Fisheye leicht in UWW.
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

Benutzeravatar
mopswerk
Beiträge: 4623
Registriert: Freitag 13. Dezember 2013, 16:09
Wohnort: Nordbadische Provinz

Re: Low cost lenses from China

Beitrag von mopswerk » Sonntag 15. November 2020, 00:33

wozim hat geschrieben:
Samstag 14. November 2020, 16:17
Allen anderen viel Spaß in diesem Bereich. :D
https://www.lumix-forum.de/viewforum.php?f=118
Das ist noch ein ROM Bereich: Nur lesen, nix neues schreiben (Knopf "Neues Thema" fehlt)
Henrik| 500px| Instagram |My Best Of Forum Links| Fotorechner
Photographié sans très petites quatre tiers

ruedi01
Beiträge: 127
Registriert: Donnerstag 6. August 2020, 16:07

Re: Low cost lenses from China

Beitrag von ruedi01 » Sonntag 22. November 2020, 08:26

...ich begrüße diesen neuen Bereich.

Denn ich habe mir das 7,5 mm Fisheye von 7Artisan zugelegt, weil mir das entsprechende Lumix einfach deutlich zu teuer gewesen ist.

Aber ich denke in dieser Rubrik fehlt noch etwas sehr wichtiges. Die Diskussion über diverse Altgläser, die man problemlos per Bajonettadapter an mFT Kameras nutzen kann. Die Auswahl an solchen Objektiven auf dem Gebrauchtmarkt ist riesengroß, die Preise sind teilweise extrem günstig und der ein oder andere wird sicher auch noch aus der Vergangenheit das ein oder andere Objektiv besitzen.

Gruß

RD
GX80, G91, E-M10 II, Lumix 12 - 60 f3.5 - 5.6, Zuiko 40 - 150 F4 - 5.6, Zuiko 9 - 18 f4.0 - 5.6, lumix 25 f1.7, lumix 100 - 300 II f4.0 - 5.6, Zuiko 30 mm f3.5 Makro, 7Artisans 7,5 f2.8, Mecablitz 44 AF-2

Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 7382
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Re: Low cost lenses from China

Beitrag von wozim » Sonntag 22. November 2020, 08:57

Mal suchen hilft: 8-)

https://www.lumix-forum.de/viewtopic.ph ... it=Altglas
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

ruedi01
Beiträge: 127
Registriert: Donnerstag 6. August 2020, 16:07

Re: Low cost lenses from China

Beitrag von ruedi01 » Sonntag 22. November 2020, 09:11

...ja, das ist jetzt ein Gesprächsfaden, den man in den tiefen des Forums erst mal finden muss...es wäre meiner Ansicht nach schön, wenn man das alles in einem Unterforum 'Low cost Lenses from China und diverses Altglas' bündeln könnte...nur so eine Idee... ;)

Gruß

RD
GX80, G91, E-M10 II, Lumix 12 - 60 f3.5 - 5.6, Zuiko 40 - 150 F4 - 5.6, Zuiko 9 - 18 f4.0 - 5.6, lumix 25 f1.7, lumix 100 - 300 II f4.0 - 5.6, Zuiko 30 mm f3.5 Makro, 7Artisans 7,5 f2.8, Mecablitz 44 AF-2

Benutzeravatar
wozim
Administrator
Beiträge: 7382
Registriert: Mittwoch 25. Mai 2011, 07:37
Wohnort: Herten Westerholt

Re: Low cost lenses from China

Beitrag von wozim » Sonntag 22. November 2020, 09:13

Das sind zwei verschiedene Paar Schuhe.
Gruß Wolfgang

https://www.flickr.com/photos/fz100/

G3, GX80, 14 - 140 mm 3,6 - 5,6, Oly 45 mm 1:1,8, Sigma 19 mm und 60 mm 1:2,8, umfangreiche Altglassammlung, div. Raynox-Linsen

ruedi01
Beiträge: 127
Registriert: Donnerstag 6. August 2020, 16:07

Re: Low cost lenses from China

Beitrag von ruedi01 » Sonntag 22. November 2020, 09:30

...im Grunde nein...

Ob ich jetzt ein meist manuelles Chinaglas neu kaufe oder z.B. mein altes Pentax 50 mm per Adapter an meinen mFT Kameras verwende, so viel Unterschied ist da nicht.

Die Motivation ist dabei immer die Gleiche. Man will ein bestimmtes Objektiv das nicht oder nur eingeschränkt kompatibel ist nutzen, weil sowas als original mFT-Optik entweder nicht zu haben oder einfach zu teuer ist.

Gruß

RD
GX80, G91, E-M10 II, Lumix 12 - 60 f3.5 - 5.6, Zuiko 40 - 150 F4 - 5.6, Zuiko 9 - 18 f4.0 - 5.6, lumix 25 f1.7, lumix 100 - 300 II f4.0 - 5.6, Zuiko 30 mm f3.5 Makro, 7Artisans 7,5 f2.8, Mecablitz 44 AF-2

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 8643
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Low cost lenses from China

Beitrag von Der GImperator » Sonntag 22. November 2020, 13:35

Die, ich finde wirklich GROSSE, Unterscheidung sind die "Märkte" und das Klientel.

"Altglasleute" und an diesen Optiken Interessierte sind eine "eigene Spezies"/Untergruppierung.
Zum Altglas (dessen Sammlung und Nutzung) findet garantiert nicht jeder, der sich "neu" (jetzt, zuletzt, die vergangenen 5, 10 Jahre) ins Fotografie-Geschehen reinwirft. Eher... eine Minderheit ("Erb-Altglasbesitzer" und "Foto-Connosoire" und "frisch-fortgeschrittene Experimentierfreudige, womöglich auch mit einer überdurchschnittlichen Technik/Tech-Gear-Affinität).

Die "neuen China-Budget-Optiken" dagegen sprechen quasi jeden Einsteiger in die Systemfotografie an. Sprechen "die Unsicheren" an. Sprechen Hobbyisten mit Budget-Vorgaben für das Foto-Hobby an. Sprechen auch den einen und anderen "Alteingesessenen" an, der sich die Nischen bereits mühsam suchen muß, wo er überhaupt nochmal ein neues Glas anschaffen könnte (da er längst umfänglich ausgestattet ist).
Eine mechanisch und optisch ordentliche Billiglinse mit einer attraktiven BW, die man jederzeit locker bei 1, 2 der deutschen Top-Fotohändler, bei mind. einer der großen Media-Ketten als natürlich auch bei Ama als Neuware ordern kann, ist da im Vergleich zum Altglas doch was völlig anderes :idea: :!:

Läuft aus meiner Sicht so oder so auf die Einflußfaktoren Märkte und Klientel raus.

Ich hab z.B. mit dem 42.5 f1.7 ne Portrait-BW, mit der ich zufrieden bin und die entspr. Anwendungsbedürfnisse abdeckt.
Vielleicht will ich aber mal wieder nen neuen Impuls in meinen Fuhrpark einziehen lassen.
Ein- ja nicht "benötigtes"- 56er gibts für mFT in guter Drittanbieter-Qualität z.B. von Sigma. 56mm (bei f2.9) hab ich bereits an meinem 50-200er.
Nun ergibt sich für mich aus diesen Umständen heraus die Möglichkeit, daß ich....
- mich mit den vorhandenen Mitteln begnüge
- mich der "besten 56mm-mFT-Linse" zuwende
- mal alle gesammelten auf dem Markt befinlichen 56mm-Optiken mit mFT-Mount "gegeneinander antreten lasse". Da spielt dann auch der Faktor P/L mit rein und da könnte dann ja auch mal ein "China-Kracher", zumindest versuchsweise, das Rennen machen.
- gezielt den Altglasmarkt durchforsten. Der ist mir (als bisher 9, 10 Jahre das Hobby Betreibender) aber recht fremd.
Preislich wird das im Normalfall garantiert kein Problem sein. Ich muß mich aber erst über die Anschlüsse, entsprechende Adapter, das Ratio des Crop-Faktors einer Altglasoptik und die entspr. Effekte auf die Blende hin informieren.
Und dann das entsprechende Altglas auch erst einmal finden. Und dann noch hoffen, daß es ein "gutes Gebrauchtes" ist.

Sehr unterschiedliche Märkte. Großteils unterschiedliches Klientel. Trennung daher absolut sinnvoll. (Persönlich würde ich sagen "zwingend", da zwei völlig versch. Baustellen- wo du ja z.B. eine andere Auffassung hast... und ich die Basis deiner Bewertung auch nachvollziehen kann).
G9_G70_FZ150_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_Oly m.zuiko 12-40mm f2.8_Pana 14-140 f3.5-5.6_Pana 42.5 f1.7_Panaleica 50-200mm f2.8-4
Rollei Fotopro CT-5A, Raynox DCR 150, Lowepro Flipside Trek 350 + Nova 160 + Apex 110, Toblerone 400g-Pack

ruedi01
Beiträge: 127
Registriert: Donnerstag 6. August 2020, 16:07

Re: Low cost lenses from China

Beitrag von ruedi01 » Sonntag 22. November 2020, 13:52

Ich gebe Dir grundsätzlich darin Recht, dass die Märkte und die Klientel doch etwas anders sind. Was jedoch die Adaptierbarkeit von Altglas auf mFT betrifft, das ist ein Kinderspiel, für fast jeden Objektivanschluss gibt es Adapter. So einen Adapter bekommt man für Peanuts, mein Pentax K Adapter hat rund 25 € gekostet und dann muss man nur noch den Crop berücksichtigen, der ist idR. 2. Das war's grundsätzlich schon.

Gruß

RD
GX80, G91, E-M10 II, Lumix 12 - 60 f3.5 - 5.6, Zuiko 40 - 150 F4 - 5.6, Zuiko 9 - 18 f4.0 - 5.6, lumix 25 f1.7, lumix 100 - 300 II f4.0 - 5.6, Zuiko 30 mm f3.5 Makro, 7Artisans 7,5 f2.8, Mecablitz 44 AF-2

Benutzeravatar
Der GImperator
Ehrenmitglied
Beiträge: 8643
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 11:28
Kontaktdaten:

Re: Low cost lenses from China

Beitrag von Der GImperator » Sonntag 22. November 2020, 14:22

ruedi01 hat geschrieben:
Sonntag 22. November 2020, 13:52
Das war's grundsätzlich schon.
Ne- nicht ganz ! :P Einer fällt mir noch ein:
"Produktion"
Altglas kommt von "Herstellern" und "Designern" aus "anderen Zeiten".
Die Sparte "China-Cheap" hat Zugang zu "neuen Linsenberechnungsmethoden", wird neu designed und gebaut. Wird AKTUELL und, je nach Marktbedarf, in sich anpassenden Stückzahlen produziert.
Und entspr. Anbieter (siehe z.B. Venus Optics/Laowa) haben die Möglichkeit zu wachsen. Denn sie leben in der heutigen Zeit und bewegen sich auf dem aktuellen Markt.

Dass sich für den informierten Anwender, der mit ein paar klaren Zielparametern im Kopf offen die Märkte anschaut, die Grenzen verschwimmen, kann man verstehen.
Eine Differenzierung im Sinne einer Art "Benutzerfreundlichkeit" macht aber trotzdem- für mich- ultimativ Sinn (-> mit Blick auf eben die Märkte, Kundenkreise, Produkt(ions)-Spezifizierungen.)
Das könnte man ja sogar locker weitertreiben: 1, (Haus-)Marken-Pro- u. 2. Consumer-Segment, 3. "arrivierte Drittanbieter" (z.B. Sigma, Tamron), 4. "alternative Drittanbieter" (Samyang, Laowa), 5. Neuankömmlinge/Start-Up u. "Exotic"-Anbieter (Mitakon, Pergear) und zuguterletzt das 6. adaptierbare Altglas-Bestandssegment.
G9_G70_FZ150_Samyang 7.5mm f3.5_Oly m.zuiko 7-14mm f2.8_Oly m.zuiko 12-40mm f2.8_Pana 14-140 f3.5-5.6_Pana 42.5 f1.7_Panaleica 50-200mm f2.8-4
Rollei Fotopro CT-5A, Raynox DCR 150, Lowepro Flipside Trek 350 + Nova 160 + Apex 110, Toblerone 400g-Pack

ruedi01
Beiträge: 127
Registriert: Donnerstag 6. August 2020, 16:07

Re: Low cost lenses from China

Beitrag von ruedi01 » Sonntag 22. November 2020, 14:32

Altglas kommt von "Herstellern" und "Designern" aus "anderen Zeiten".
Ja, stimmt...aber den Rest Deiner Ausführungen verstehe ich nicht... :?

Ich habe mein 50 mm SMC Pentax f1.7 (40 Jahre alt) ausgiebig mit mFT Adapter getestet. Da will ich jetzt mal ein aktuelles China-billig-Glas sehen, das an diese Qualität ran kommt, geschweige denn besser sein soll. Solche Gläser, auch Tele gibt es gebraucht fast wie Sand am Meer, für sehr kleines Geld, auch von Canon, Nikon, Minolta...

Gruß

RD
GX80, G91, E-M10 II, Lumix 12 - 60 f3.5 - 5.6, Zuiko 40 - 150 F4 - 5.6, Zuiko 9 - 18 f4.0 - 5.6, lumix 25 f1.7, lumix 100 - 300 II f4.0 - 5.6, Zuiko 30 mm f3.5 Makro, 7Artisans 7,5 f2.8, Mecablitz 44 AF-2

Gesperrt